Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2019
Ach, Europa
Vielfältig, widersprüchlich, wunderbar – die EU vor der Wahl
Der Inhalt:

Ihre große Schlacht

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 10.05.2019
Von Brüssel aus versucht der Rechtsextreme Steve Bannon Europas Nationalisten zu vernetzen. In Italien wird ein Kloster umgebaut zu einer »Gladiatorenschule« für nationalistische Kulturkämpfer gegen Muslime, Migranten und linksliberale Eliten. Ihr Schlachtfeld: Europa. Der nächste Kampf: Die Wahlen Ende Mai. Doch wie gefährlich sind Europas Rechte wirklich?
Die »Gladiatorenschule« in Italien: Das Kloster Trisulti baut Benjamin Harnwell zur Akademie um. (Foto: Adam Eastland / Alamy Stock Photo)
Die »Gladiatorenschule« in Italien: Das Kloster Trisulti baut Benjamin Harnwell zur Akademie um. (Foto: Adam Eastland / Alamy Stock Photo)

Eine Villa am Stadtrand von Brüssel, im vornehmen Viertel Watermael-Boitsfort: Geräuschlos öffnen sich die schmiedeeisernen Flügeltore zu dem prächtigen Herrenhaus. Große Bäume säumen die Einfahrt, hinter dem Haus glitzert ein Pool in der Sonne. Hier soll sie also sein, die neue Schaltzentrale der Macht, das Herz von Europas Rechtspopulisten. Es ist der Wohnsitz von Mischaël Modrikamen, dem Mann, der vor zwei Jahren verkündete, er wolle Rechtspopulisten aller europäischen Länder für die Europawahl zu einer »Super-group« vereinen. Dafür hat er The Movement gegründet, eine Art Club, in dem es um Vernetzung, Wahlkampfberatung, Strategien geht. Unterstützt wird Modrikamen dabei von Steve Bannon, dem weltbekannten Rechten, der dem US-Präsidenten als Chefstratege ins Amt verhalf.

Drei Hunde bewachen das Gelände normalerweise, an diesem Frühlingstag lassen sie sich nicht blicken. Modrikamen bittet in seinen Salon, der ein bisschen wirkt wie ein Gentlemen’s Club aus dem vorigen Jahrhundert: Kamin, schwere Ledersessel, alte Landkarten an den Wänden. Der Hausherr zündet sich eine Zigarre an. In dieser Villa wohnt und arbeitet der belgische Wirtschaftsanwalt mit seiner Frau und den drei Kindern. Modrikamens kleine belgische Partei Parti Populaire hat hier ihren Sitz, außerdem The Movement. Von hier aus wollen Bannon und Modrikamen Europa erobern und einen Pfeil durch das »schlagende Herz der Globalisten« bohren, durch die EU. Der war-room befinde sich in diesem Haus, tönte der US-Amerikaner Bannon vor einem Jahr. Seine Rhetorik ist bewusst martialisch. Vom »Schlachtfeld Europa« redet er, vom »Kampf gegen das Establishment«.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen