Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2019
Ach, Europa
Vielfältig, widersprüchlich, wunderbar – die EU vor der Wahl
Der Inhalt:

Spiritprotokoll
Gebet für die Erde

von Viola Rüdele vom 10.05.2019
Gisa Luu (68) hat bei »Exerzitien im Alltag« über die Schöpfung meditiert. Jetzt geht sie mit Papsttexten auf die Klima-Demos
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ein Kreuz und eine Pyramide: Diese beiden Gegenstände waren nun fünf Wochen lang jeden Morgen mein Bezugspunkt. Während dieser Zeit habe ich an einem Kursus »Exerzitien im Alltag« teilgenommen, den die Kirchen in Frankfurt angeboten hatten. Das Thema lautete: Erdverbunden. Die Natur lag mir schon immer am Herzen. Ich liebe meinen Garten. Und jetzt, wo jeden Freitag Schülerinnen für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen, war das für mich der richtige Moment, mich intensiver mit dem Thema Schöpfung zu befassen. Also habe ich mich angemeldet.

Jeden Morgen, nach dem Frühstück und der Zeitungslektüre, habe ich mich ungefähr zwanzig Minuten lang an meinen schönen alten Schreibtisch gesetzt. An dem habe ich schon immer gerne gesessen, auch als ich noch Lehrerin an der Grundschule war. Als Erstes habe i

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.