Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Veranstaltungen

Die Leserinitiative Publik-Forum e. V., der gemeinnützige Trägerverein von Publik-Forum, lädt ein zu Vorträgen und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Streitfragen aus Politik und Gesellschaft, Religion und Kirchen. Publik-Forum-Redakteure und -Buchautoren stellen sich der Diskussion. Engagierte Leserinnen und Leser vernetzen sich in Publik-Forum-Leserkreisen und tauschen sich regelmäßig aus über Themen rund um ihre Zeitschrift.


  • 21.08.2018
    Wiesbaden

    »Ganz allein«

    Heft 8, S. 42
    Haus der Marktkirche, Schloßplatz 4, 65183 Wiesbaden, Beginn: 18 Uhr
    Kontakt: Leserinitiative Publik-Forum, 06171-7003-17, lip@publik-forum.de
  • 31.08.2018
    Leinefelde-Worbis

    »Eine andere Wirtschaft ist möglich. 10 Jahre Akademie Solidarische Ökonomie«

    mit Bernd Winkelmann, Ulrich Duchrow, Dagmar Embshoff, Gabriele Winker, Harald Bender, Wolfgang Kessler. Vor 10 Jahren trafen sich Einzelne und Vertreter von wirtschaftskritischen Initiativen auf Burg Bodenstein und gründeten die Akademie. Unser Anliegen war, der Behauptung, es gäbe keine Alternative zur neoliberalen Wirtschaftsweise, zu widersprechen und Ansätze und Modelle einer Solidarischen Ökonomie zusammenzutragen und öffentlich zu machen.
    Diese Zielstellung haben wir in vielfältiger Weise realisiert: im Erstellen von verschiedenen Grundlagenpapieren und Bausteinen einer postkapitalistischen Ökonomie, in öffentlichen Tagungen, Kongressen, Vorträgen und Workshops, in der Veröffentlichung von vier Büchern u.a. Wir möchten Sie und Euch sehr herzlich einladen, das mit uns zu feiern, zu reflektieren und zu würdigen. Nähere Informationen finden Sie auf dem Flyer zum Download unter Aktuelles / Tagungen auf der Seite www.akademie-solidarische-oekonomie.de
    Burg Bodenstein, Burgstr. 1, 37339 Leinefelde-Worbis, Beginn: 18:30 Uhr, 130 Euro, Tagespreise auf Anfrage
    Kontakt: Norbert Bernholt, 04131/7217450, nbernholt@t-online.de
  • 12.09.2018
    Stuttgart

    »Zukunft statt Zocken. Gelebte Alternativen zu einer entfesselten Wirtschaft«

    Die Wirtschaft wächst, der Konsum blüht. Doch: Unser Wirtschafts- und Lebensstil stößt an Grenzen. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst. Der Zusammenhalt der Gesellschaft ist bedroht, die Umwelt wird zerstört. Endliche Rohstoffe werden knapp, weltweit fliehen die Menschen aus ihrer Heimat, es wächst die Gewalt. In dieser Lage sind Alternativen gefragt. Kooperation: Ev. Akademikerschaft, Ev. Bildungszentrum Hospitalhof
    Der Vortrag des Wirtschaftspublizisten Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur von Publik-Forum, zeigt gelebte Wege zu einem anderen Wirtschaften und Arbeiten, zu einer anderen Lebensweise, zu einer humaneren Welt auf.
    Hospitalhof, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart, Beginn: 18 Uhr, 7 Euro / erm. 5 Euro
    Kontakt: Hospitalhof Stuttgart, Tel. 0711 / 2068-150
  • 15.09.2018
    Frankfurt am Main

    Mitgliederversammlung der Leserinitiative Publik-Forum e.V.

    Vormittags: Austausch und Vernetzung mit Gästen aus den Leserkreisen von Publik-Forum und der Publik-Forum-Redaktion. Mit Alexander Schwabe, Leiter des Ressorts Politik und Gesellschaft. Ablauf: ab 10.30 Ankommen, Kaffee, 11 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Leserinitiative und allen Gästen,
    11:15 Uhr: Sammlung von Anliegen und Fragen aus den Publik-Forum-Kreisen, Diskussion mit Redaktion und Leserinitiative, 12:00 Uhr: Ideen für die weitere Arbeit und die Vernetzung zwischen Publik-Forum-Kreisen, Redaktion und Leserinitiative; Verabredungen, 12:30 Uhr: Mittagsimbiss, 13:30 bis 16 Uhr: Mitgliederversammlung der Leserinitiative Publik-Forum e.V., Tagesordnung: Begrüßung; Wahl des Tagungspräsidiums; Genehmigung der Tagesordnung; Bericht der Vorsitzenden; Jahresabschluss 2017; Bericht der Kassenprüfung; Entlastung des Vorstands; Aktuelles aus der LIP; Bericht aus Verlag und Redaktion; Verschiedenes
    Gewerkschaftshaus - direkt neben dem Hbf, Wilhelm-Leuschner-Saal A, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, 60329 Frankfurt am Main, Beginn: 11 Uhr, Ende: 16 Uhr
    Kontakt: Leserinitiative Publik-Forum, Tel. 06171/7003-17, lip@publik-forum.de
  • 22.09.2018
    Frankfurt am Main

    »Verletzlich und doch fair. Chancen, Risiken, Nebenwirkungen«

    Anmeldung mit Überweisung und Angabe der Tagungs-Nr.: A180922TW, bis 14.9.2018! Kooperation: Kath. Akademie Rabanus Maurus, Fairness-Stiftung. Viele wollen nicht wahrhaben, dass der Mensch verletzlich, verwundbar und zerbrechlich ist. Andere haben es leidvoll erfahren oder sehen die Verwundbarkeit an anderen inmitten einer Welt vermeintlicher Sieger und Gewinner. Wie kann der verwundbare und verletzte Mensch fair bleiben? Welcher Fairness bedarf er selbst? Wie mit der eigenen und der Verwundbarkeit anderer umgehen?
    Wie steht es um den Mut zur Verletzlichkeit? Existentielle Erfahrungen haben Emmanuel Levinas zu einer Philosophie der Verwundbarkeit geführt. Ihr wollen wir ebenso nachgehen wie Aspekten einer Theologie der Verwundbarkeit. Vormittags: Vortrag »Verletzlichkeit und Verwundbarkeit« von Dr. Jutta Czapski, nachmittags Vortrag »Das Wagnis der Verwundbarkeit« von Dr. Hildegund Keul und Workshops zu Paul Celan, Andersmacht aus Verwundbarkeit, Fairness und Verwundbarkeit von Organisationen.
    Haus am Dom , Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main, Beginn: 09 Uhr, Ende: 16 Uhr, 30 Euro/ erm. 20 Euro
    Kontakt: Haus am Dom, 069/8008718400, hausamdom@bistumlimburg.de
  • 22.08.2018
    Bonn


    Kath. Familienbildungsstätte, Lennéstr. 5, 53113 Bonn, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Dr. Anton Drähne, 0228/299097
  • 27.08.2018
    Frankfurt am Main

    Forum Exodus: »Wieviel Sicherheit brauchen wir?«

    Über sicherheitspolitische Tendenzen, gefühlte (Un-)sicherheiten und befreiungstheologische Perspektiven.
    mit Impuls von Dr. Katja Strobel, Leserinitiative Publik-Forum e.V.
    Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main, Beginn: 19 Uhr, Ende: 21 Uhr
    Kontakt: Katja Strobel, lip@publik-forum.de, 06171/7003/17
  • 27.08.2018
    Dresden

    Publik-Forum-Leserkreis


    Ev.-Reformierte Gemeinde Dresden, Gemeinderaum (Eing. Grünanlage links v. Bistro), Brühlscher Garten 4, 01067 Dresden, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Sabine Harms, 0351/4404720
  • 28.08.2018
    Egestorf

    Raum Lüneburg
    Adresse wird auf Anfrage mitgeteilt, , Egestorf, Beginn: 18 Uhr
    Kontakt: G. Bürgener-Rotax, 04131/408735
  • 28.08.2018
    Werl


    Café Dreiklang, Salzstr. 4, 59457 Werl, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Lothar Drewke, 02922/5544
  • 29.08.2018
    Saarlouis


    Miteinander der Generationen Steinrausch, Konrad-Adenauer-Allee 138, 66740 Saarlouis, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Marianne Demann, marianne.demann[at]t-online.de
  • 30.08.2018
    Düsseldorf


    Publik-Forum-Gesprächskreis »Dialog-Forum« – Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der KAB Düsseldorf –
    Maxhaus - Kath. Stadthaus, Schulstr. 11, 40213 Düsseldorf, Beginn: 18:30 Uhr
    Kontakt: Katja Benner, Tel. 0211/59891428
  • 31.08.2018
    Leipzig

    »Religion und Staat – Neue Fragen durch Kruzifix, Integration und EU-Arbeitsrecht«


    Michaelis-Friedenskirchgemeinde, Hinterhaus (gegenüber Friedenskirche), Kirchplatz 9, 04155 Leipzig, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Christiane Mempel, 0341/60459580
  • 04.09.2018
    Münster

    Publik-Forum-Leserkreis zu den Titelthemen der beiden letzten Publik-Forum-Hefte


    Kirchenfoyer, Lambertikirchplatz, Salzstr. 1, 48143 Münster, Beginn: 19 Uhr, Ende: 21 Uhr
    Kontakt: Franz Maxwill, fmaxwill@web.de
  • 04.09.2018
    Meschede


    bei Tonnat, Emil-Scholand-Str. 3, 59872 Meschede, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: W. Tonnat, 0291/90249228
  • 08.09.2018
    Bielefeld


    - in Kooperation mit der Erwachsenenbildung des Evang. Kirchenkreises Bielefeld -
    Haus der Kirche, 003 (Erdgeschoss), Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld, Beginn: 10 Uhr
    Kontakt: Manfred Dümmer, 0521/325385
  • 10.09.2018
    Rheinstetten

    Publik-Forum-Lesertreffen


    Ev. Gemeindezentrum Mörsch, Bachstr. 40, 76287 Rheinstetten, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Ute Heberer, 0162/4922620
  • 10.09.2018
    Stuttgart

    »Israel/ Antisemitismus«

    Heft 12, S. 22
    Forum 3, Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Barbara Stein, 0711/429517
  • 10.09.2018
    Titisee-Neustadt

    Publik-Forum-Lesekreis


    Unter wechselnder Moderation eines Teilnehmers werden aktuelle Themen aus Publik-Forum diskutiert und eingeordnet. Dabei sind Teilnehmer aus allen Glaubensrichtungen willkommen!
    Gruppenraum der Diakonie, Hirschenbuckel 3, 79822 Titisee-Neustadt, Beginn: 20 Uhr
    Kontakt: Günter Kranzfelder, 07651/7853
  • 11.09.2018
    Kaiserslautern

    »Würde«


    Bistumshaus, 2. Stock, Klosterstr. 8, 67655 Kaiserslautern, Beginn: 09:30 Uhr, Ende: 11:30 Uhr
    Kontakt: Eberhard Dehn, 06305/206381
  • 11.09.2018
    Ravensburg


    Mehrgenerationenhaus Gänsbühl, Herrenstr. 43, 88212 Ravensburg, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Agnes Frei, 07504/7301
  • 13.09.2018
    Koblenz

    »Vom Begriff der Sühne«


    Offene Tür / CityKirche, Gruppenraum hinter der Sakristei, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Offene Tür, 0261/1330537
  • 13.09.2018
    München

    »Geborgen und unbehaust - Was Religion über Heimat sagt«

    Heft 14, S. 26 ff.
    EineWeltHaus, Raum 108 / 1. Stock rechts, Schwanthalerstr. 80, 80336 München, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Hans-Joachim Schemel, PuFoLT-Muc[at]gmx.de
  • 17.10.2018
    Köln-Rodenkirchen


    bei Grevers, Bismarckstr. 5, 50996 Köln-Rodenkirchen, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Joachim Kolboske, 0172/864 9129
  • Entschuldigung

    Für steht leider noch kein Termin fest.
weitere Ergebnisse anzeigen
Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.