Zur mobilen Webseite zurückkehren

Veranstaltungskalender

Die Leserinitiative Publik-Forum e. V., der gemeinnützige Trägerverein von Publik-Forum, lädt ein zu Vorträgen und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Streitfragen aus Politik und Gesellschaft, Religion und Kirchen. Publik-Forum-Redakteure und -Buchautoren stellen sich der Diskussion. Engagierte Leserinnen und Leser vernetzen sich in Publik-Forum-Leserkreisen und tauschen sich regelmäßig aus über Themen rund um ihre Zeitschrift.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen um den Coronavirus kann es sein, dass Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden. Bitte erkundigen Sie sich beim Veranstaltungsort. Sobald wir es erfahren, wird es in diesem Kalender vermerkt.


  • 21.10.2021
    Frankfurt am Main

    »Business & Human Rights« Veranstaltungsreihe

    Unternehmen stehen in der Verantwortung, die Menschenrechte zu achten. Wie dies in globalen Produktionsketten gelingen kann – darüber sind Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik seit Jahren im Gespräch. In diesem Webtalk sprechen Andreas Suchanek (HHL Leipzig) und Barbara Lamprecht (Coordinatior Business and Human Rights, Volkswagen Group, Wolfsburg), moderiert durch Wolfgang Kessler (ehem. Chefredakteuer Publik-Forum).
    Liveübertragung auf facebook.com/keb.frankfurt und über den YouTube-Kanal der KEB Bistum Limburg bit.ly/3wxV2Pl g
    Online-Veranstaltung, WWW 1, 60311 Frankfurt am Main, Beginn: 20 Uhr, Eintritt frei
    Kontakt: KEB Frankfurt, Markus Breuer 069-800 87 18 460
  • 24.10.2021
    Trier

    »Sicherheit neu denken. Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik«

    Die Frage ist aktueller denn je: Wie kommen wir zu einem Sicherheitssystem, das die immensen Bedrohungen und Kosten einer militärischen Sicherheitspolitik hinter sich lässt? Die Evangelische Landeskirche in Baden hat 2018 ein Szenario vorgelegt, das aufzeigt, wie der militärische Verteidigungsapparat in Deutschland in den nächsten Jahrzehnten schrittweise in ein Instrument der zivilen Krisenprävention umgewandelt werden kann: weg von einer Politik der militärischen Stärke, hin zu einer Sicherheitspolitik, die auf Kooperation und auf dem Wohlergehen der Menschen und der Natur basiert.

    Elisabeth Freise, Jg. 1953, studierte Germanistik und kath. Theologie. Sie arbeitete beim internationalen christlichen Friedensdienst Eirene, ist Mitglied im Vorstand von Church and Peace, dem europäischen friedenskirchlichen Netzwerk, und Mitglied im Koordinierungskreis der Initiative „Sicherheit neu denken“.
    In der Regel finden die Veranstaltungen auch bereits am Vorabend um 18 Uhr in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul in Wittlich, Arnold-Janssen-Straße 1, statt.
    Kooperation: Theologisches Quartett Trier, VHS Trier Theologisches Quartett Trier
    Anmeldung per Mail an [email protected]

    Palais Walderdorff, Vortragssaal der VHS Trier, Domfreihof 1b, 54290 Trier, Beginn: 11 Uhr, Eintritt: 7/ erm. 5 Euro
    Kontakt: Prof. Winfried Blasweiler, 0651/57865
  • 27.10.2021
    Trier

    Politisches Gebet »Kleines Virus - Große Wirkung« Ein pandemisches Requiem

    Damit haben wir nicht gerechnet: Dass es immer irgendwo Seuchen gibt, wussten wir. Aber dass sie uns erreichen beim Stand unserer Medizin, das glaubten wir nicht. Nun fordert eine weltweite Seuche Millionen Tote und fährt die Wirtschaft herunter: Eine schlimme Nachricht und eine böse Überraschung. Unser Leben ist eingeschränkt und von einer tödlichen Gefahr bedroht. Darauf waren wir nicht vorbereitet in einer Gesellschaft, die auf Handel und Verkehr setzte und vom Reichtum ihrer Beziehungen lebte. Wir wurden auf uns selbst zurückgeworfen und in engen Lebensräumen isoliert. Das Virus wirkt wie ein Katalysator, es verschärft die Probleme, die wir verdrängt haben: in Familie und Schule, Krankenhäusern und Altersheimen, Betrieben und Behörden. Und die Schere zwischen reich und arm spreizt sich immer stärker. Für die Zukunft stehen vor allem Veränderungen unseres gewohnten Lebensstils an, die weit über Impfungen und Digitalisierung hinausgehen. Aus Leiden lernen: die alte Herausforderung stellt sich heute neu. Das beschränkte Leben in ein gutes zu überführen, wird die schwerste Leistung sein, die die Pandemie von uns verlangt.
    In der Regel finden die Veranstaltungen auch bereits am Vorabend um 18 Uhr in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul in Wittlich, Arnold-Janssen-Straße 1, statt.
    In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Trier, der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) und Pax Christi
    Evangelische Kirchengemeinde, Caspar-Olevian-Saal, Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier, Beginn: 18:30 Uhr, Eintritt: 7/ erm. 5 Euro
    Kontakt: Prof. Winfried Blasweiler, 0651/57865
  • 18.10.2021
    Dortmund

    Publik-Forum-Gesprächskreis »Mehr Apokalypse wagen?«

    Heft Nr. 16, S. 30 ff.
    Bitte informieren Sie sich vorab, ob die Veranstaltung nochmal via Skype stattfindet, oder wieder präsent.
    Katholisches Forum Dortmund, Propsteihof 10, 44137 Dortmund, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Dr. Michael Lippa, 0231/691795
  • 19.10.2021
    Eltmann am Main

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Parkplätze sind in der Nähe, und auf der Internetseite der Galerie zu finden: http://galerieanderstadtmauer.de/ Die Räumlichkeit ist barrierefrei, inklusive Toilette.
    Galerie an der Stadtmauer, Dr.-Georg-Schäfer-Str. 9, 97483 Eltmann am Main, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Gerold Jakob, 0157/30073424 oder [email protected]
  • 20.10.2021
    Köln

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Karl-Rahner-Akademie, Jabachstr. 4, 50676 Köln, Beginn: 18:30 Uhr
    Kontakt: Agnes Grevers, 0221/3989084
  • 20.10.2021
    Heidenheim an der Brenz

    Publik-Forum-Gesprächskreis »Wege-Wegerfahrungen-Wie geht's«

    Heft Nr. 15/2017, S. 40 ff. und Heft Nr. 13/2019, S. 58
    Kath. Erwachsenenbildung, Dekanatshaus, Gruppenraum 2. OG, Schnaitheimerstr. 19, 89520 Heidenheim an der Brenz, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Monika Frey, 07328/6520
  • 25.10.2021
    Dresden

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Gemeindehaus der Johannes-Gemeinde, Haydnstr. 23, 01309 Dresden, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Sabine Harms, 0351/4404720
  • 26.10.2021
    Kaiserslautern

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    privat - Adresse bitte bei der Kontaktperson erfragen, Straße 1, 67655 Kaiserslautern, Beginn: 10 Uhr
    Kontakt: Eberhard Dehn, 06305/206381, eberhard.dehn[at]gmx.de
  • 27.10.2021
    Bonn

    Publik-Forum-Gesprächskreis »Die Suche nach dem gerechten Frieden«

    Heft Nr. 17, S. 38
    Kath. Familienbildungsstätte, Lennéstr. 5, 53113 Bonn, Beginn: 19 Uhr, Ende: 20:30 Uhr
    Kontakt: Gerhard Dorsch
  • 28.10.2021
    Fulda

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Ev. Bonhoeffer Kirchengemeinde, Goerdelerstr. 34, 36037 Fulda, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Dr. Gerd Stern, 0661/2929987
  • 30.10.2021
    Stuttgart-Weilimdorf

    »Es ist dein Europa« Biographie einer einzigartigen Kulturgemeinschaft

    »Die Kirche muss immer erneuert werden« (Martin Luther) - dazu ermahnt uns jedes Jahr der Reformationstag. Welche Rolle spielt die Kirche (noch) für uns? Was ist ihre Krise und was ihre Chance? Worin liegt ihr Auftrag in unserer heutigen Gesellschaft? Und was braucht es, damit sie ihren Auftrag erfüllen kann? Norbert Eilts, Schauspieler beim Stuttgarter Wortkino/Dein Theater nimmt in seinem anregenden Vortrag dazu Stellung: Kirche im Wandel - Wozu noch Kirche? Wir erfahren, wie er über die Zukunft christlicher Gemeinden mitten in der säkularen, bunten Welt denkt und wie die »Schätze des Christentums« zu den aufgeklärten, mündigen Menschen kommen können. Wir laden Sie herzlich zum Vortrag und der sich anschließenden Diskussion ein.
    Es ist ein 3G-Nachweis erforderlich.
    Gemeindezentrum Bonhoefferkirche, Wormser Str. 23, 70499 Stuttgart-Weilimdorf, Beginn: 19 Uhr, frei
    Kontakt: Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde, Tel. 0711/8873876
  • 04.11.2021
    Köln

    Unser koloniales Erbe. Wie die Mission Bilder des Fremden prägte

    Vertraut ist uns die Erzählung der drei Weisen, die aus verschiedenen Teilen der Welt nach Betlehem reisen, um dort dem Jesuskind ihre Ehre zu erweisen. Die Selbstverständlichkeit dieser multikulturellen Begegnung auf Augenhöhe geht in der späteren, durch Dominanz- und Machtverhältnisse geprägten, Missionsgeschichte verloren.
    Die Kolonialgeschichte, die dieser Tage auch in Deutschland in den Blick rückt, stellt ein besonders dunkles Kapitel dar. Eng verbunden ist sie mit religiös aufgeladenen Werten und Haltungen, die nicht zuletzt auch mit christlicher Mission zusammenhängen.
    Dr. Sebastian Pittl, Theologe (Universität Tübingen), Nanette Snoep, Direktorin des Rautenstrauch-Joest-Museums und Dr. Andar Parlindungan, Leiter der Abteilung Training und Empowerment, Vereinte Evangelische Mission (angefragt) diskutieren, wie Missionsarbeit die Bilder der als anders erlebten Kultur in uns geprägt hat und prägt, wo Verschiebungsprozesse eingesetzt haben und welche Wege noch vor uns liegen.
    Moderation: Dr. Martin Bock und dr. T. Sofie Taubert
    Karl-Rahner-Akademie, Jabachstr. 4-8, 50676 Köln, Beginn: 19 Uhr, Ende: 21 Uhr, 10 € / 5 €, Anmeldung spätest. 4.11. 12 Uhr
    Kontakt: Karl-Rahner-Akademie, 0221/8010780, [email protected]
  • 08.11.2021
    Rheinstetten

    Publik-Forum-Gesprächskreis

    Um Anmeldung wird gebeten.
    Ev. Gemeindezentrum Mörsch, Bachstr. 40, 76287 Rheinstetten, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Ute Heberer, 0162/4922620
  • 08.11.2021
    Stuttgart

    Publik-Forum-Gesprächskreis

    Telefonische Anmeldung erforderlich.
    Forum 3-Café, Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Barbara Stein, 0711/429517
  • 09.11.2021
    Rudolstadt

    Publik-Forum-Gesprächskreis »Mehr Apokalypse wagen?«

    Heft Nr. 16, S. 30 ff.
    St. Andreas, Kirchhof 1, 07407 Rudolstadt, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Hans-Jürgen Günther, 03672/828986
  • 10.11.2021
    Essen

    Klimakrise zwischen Militarisierung und Frieden

    Klimaveränderungen erzeugen und verschärfen soziale, ethnische und geostrategische Konflikte durch Ausbeutung und Vernichtung von Ressourcen, Naturkatastrophen, Vertreibung und Flucht. Der Vortrag zeigt den Zusammenhang von Klimakonflikten und Militarismus sowie Alternativen für Klimagerechtigkeit, Frieden und Abrüstung auf. Der Referent ist Leiter der Forschungsgruppe Klimawandel an der Universität Hamburg und aktiv im Vorstand der Naturwissenschaftler*innen-Initiative, die sich für die Verantwortung der Wissenschaft für Frieden und Zukunftsfähigkeit einsetzt.
    Referent: Jürgen Scheffran
    weitere Infos: https://essener-friedensforum.de/
    In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Essen. Die Veranstaltung findet digital statt. Anmeldung unter https://vhs.link/russlandunddeutschland.
    vhs digisalon, WWW 1, 45127 Essen, Beginn: 19 Uhr, Ende: 21 Uhr, Eintritt frei
    Kontakt: Monika Jennis: 0201/368701
  • 11.11.2021
    Achern

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Anmeldung unter [email protected]
    Kath. Gemeindehaus St. Josef, Kirchstr. 23, 77855 Achern, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Klaus Huber, 07841/5381, [email protected]
  • 16.11.2021
    Eltmann am Main

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Parkplätze sind in der Nähe, und auf der Internetseite der Galerie zu finden: http://galerieanderstadtmauer.de/ Die Räumlichkeit ist barrierefrei, inklusive Toilette.
    Galerie an der Stadtmauer, Dr.-Georg-Schäfer-Str. 9, 97483 Eltmann am Main, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Gerold Jakob, 0157/30073424 oder [email protected]
  • 17.11.2021
    Köln

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Karl-Rahner-Akademie, Jabachstr. 4, 50676 Köln, Beginn: 18:30 Uhr
    Kontakt: Agnes Grevers, 0221/3989084
  • 29.11.2021
    Dresden

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Gemeindehaus der Johannes-Gemeinde, Haydnstr. 23, 01309 Dresden, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Sabine Harms, 0351/4404720
  • 02.12.2021
    Köln

    Maria - Brückenfigur zwischen Christentum und Islam?

    Das feministische Netzwerk Maria 2.0 hat im Kampf um Gerechtigkeit die Mutter Jesu zur Identifikationsfigur gewählt. Im Koran spielt Maria ebenfalls eine besondere Rolle. Eine ganze Sure ist nach ihr benannt. Sie ist die einzige Frau, die der Koran beim Namen nennt.
    Für die islamische Theologin Muna Tatari durchbricht Maria im Koran Stereotype von Weiblichkeit: „Sie ist nicht nur eine fromme Dienerin, sondern hat gesellschaftsrevolutionierendes Potenzial.“ In einer außergewöhnlichen Recherche rekonstruiert die Theologin zusammen mit Klaus von Stosch das Marienbild des Korans. Zusammen bringen sie den Marienglauben der katholischen Kirche mit dem koranischen Zeugnis ins Gespräch. Ein Beispiel für einen gelingenden und konstruktiven christlich-islamischen Dialog.
    Prof. Dr. Klaus von Stosch, Lehrstuhl für Systematische Theologie und ihre Dialektik, Vorsitzender des Zentrums für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften (Universität Paderborn) und Jun.-Prof.in Dr. Muna Tatari, Professur für Islamische Systematische Theologie, Leiterin des Seminars für Islamische Theologie (Universität Paderborn)
    Karl-Rahner-Akademie, Jabachstr. 4-8, 50676 Köln, Beginn: 19 Uhr, Ende: 21 Uhr, 10 € / 5 €, Anmeldung spätest. 2.12. 12 Uhr
    Kontakt: Karl-Rahner-Akademie, 0221/8010780, [email protected]
  • 06.12.2021
    Stuttgart

    Publik-Forum-Gesprächskreis

    Telefonische Anmeldung erforderlich.
    Forum 3-Café, Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Barbara Stein, 0711/429517
  • 13.12.2021
    Rheinstetten

    Publik-Forum-Gesprächskreis

    Um Anmeldung wird gebeten.
    Ev. Gemeindezentrum Mörsch, Bachstr. 40, 76287 Rheinstetten, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Ute Heberer, 0162/4922620
  • 15.12.2021
    Köln

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Karl-Rahner-Akademie, Jabachstr. 4, 50676 Köln, Beginn: 18:30 Uhr
    Kontakt: Agnes Grevers, 0221/3989084
  • 21.12.2021
    Eltmann am Main

    Publik-Forum-Gesprächskreis


    Parkplätze sind in der Nähe, und auf der Internetseite der Galerie zu finden: http://galerieanderstadtmauer.de/ Die Räumlichkeit ist barrierefrei, inklusive Toilette.
    Galerie an der Stadtmauer, Dr.-Georg-Schäfer-Str. 9, 97483 Eltmann am Main, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Gerold Jakob, 0157/30073424 oder [email protected]
  • Entschuldigung

    Für steht leider noch kein Termin fest.
weitere Ergebnisse anzeigen