Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2019
Ach, Europa
Vielfältig, widersprüchlich, wunderbar – die EU vor der Wahl
Der Inhalt:

Nachsitzen im Fach Klimakrise

von Barbara Tambour vom 10.05.2019
Einen zweiten Hitzesommer, um alle aufzurütteln – soll man sich den wünschen?

»Hoffentlich gibt es einen zweiten Hitzesommer.« Dieser Satz war um Ostern herum öfter zu hören. In jenen sonnigen Tagen, als es so aussah, als folge auf den Vorfrühling übergangslos der Hochsommer. Die es sagten, meinten: »Noch so ein Sommer – und dann ist endlich allen klar, was mit Klimakrise gemeint ist und dass jetzt gehandelt werden muss.«

Ein zweiter Hitze- und Dürresommer – soll man sich den wirklich wünschen? Nicht, wenn man an die Landwirte denkt, die dann abermals hohe Einbußen bei der Ernte verkraften müssten. Er wäre auch für die Wälder schlecht, die noch immer an den Folgen der Trockenheit leiden. Und für Kranke und Betagte kann eine solche Hitzeperiode lebensbedrohlich sein.

Doch angesichts der Klimakrise wäre es vielleicht sinnvoll, wir würden wieder über Wochen schwitzen und japsen. Nachsitzen im Fac

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen