Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2019
Ach, Europa
Vielfältig, widersprüchlich, wunderbar – die EU vor der Wahl
Der Inhalt:

Kirchen im Jahr 2060 nur noch halb so groß

Die beiden großen Kirchen in Deutschland werden in vierzig Jahren nur noch halb so groß sein. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Freiburg, die im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland erstellt wurde. Die Forscher prognostizieren, dass die Zahl der Kirchenmitglieder von 44,8 Millionen (Stand 2017) auf 22,7 Millionen Menschen im Jahr 2060 sinken wird. Die Berechnungen legen die demografische Entwicklung zugrunde und gehen davon aus, dass sich die Trends bei Taufen sowie bei Ein- und Austritten fortsetzen werden. Projektleiter Bernd Raffelhüschen sagte, der demografische Rückgang sei nicht der entscheidende Faktor. Einen größeren Einfluss habe das »Tauf-, Austritts- und Aufnahmeverhalten von Kirchenmitgliedern«. Die Kirchen sollten daher ihre Anstrengungen intensivieren »bei der Suche nach Zusammenhängen, die sie beeinflussen können«. Die Kirchenvolksbewegung Wir sind Kirche sprach von einer alarmierenden Prognose und forderte die katholischen Bischöfe auf, endlich Reformen umzusetzen.