Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2019
Ach, Europa
Vielfältig, widersprüchlich, wunderbar – die EU vor der Wahl
Der Inhalt:

Der Brexit und die Europawahl

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 10.05.2019

Die Brexit-Endlosschleife überschattet die Europawahlen. Das nationalistische »Great Britain first!« und das Schimpfen auf die »Eliten in Brüssel« klingen ähnlich wie das, was rechtspopulistische Parteien in anderen Ländern verbreiten. Nicht zufällig war es der Brexit-Scharfmacher Nigel Farage, der Steve Bannon und Mischaël Modrikamen einander vorstellte. Die britische Partei UKIP will ein »Europa der Vaterländer«: Die europäische Zusammenarbeit soll auf ein absolutes Minimum beschränkt werden.

Bei der Europawahl werden die Briten voraussichtlich 73 Abgeordnete wählen, die bis November im EU-Parlament sitzen – auf Abruf. Sollte der Brexit dann tatsächlich kommen, werden 27 der 73 frei werdenden britischen Sitze per Nachrückverfahren auf die Mitgliedsstaaten verteilt, die im EU-Parlament gemessen an der Bevölkerung unterrepräsentiert sin

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen