Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2020
Zukünfte gesucht!
Wohin sich Politik, Kirchen und Gesellschaft entwickeln werden
Der Inhalt:

Not und Zauber der Reform

von Michael Schrom vom 29.01.2020
In Frankfurt am Main beginnt der Synodale Weg: Es geht um mehr als um innerkatholische Querelen. Jetzt ist Mut gefragt
Rein in die Kirche oder raus aus der Kirche? Der Synodale Weg könnte den Frust vieler Katholiken verringern (Foto: photocase.de/STM)
Rein in die Kirche oder raus aus der Kirche? Der Synodale Weg könnte den Frust vieler Katholiken verringern (Foto: photocase.de/STM)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Reformieren ist ein schönes Wort. Es gibt einem das Gefühl, Teil einer moralischen Avantgarde zu sein, die mit kritischem Blick durch alte Gemäuer geht, nicht mehr Zeitgemäßes entfernt, frischen Wind hineinlässt, dabei Gutes bewahrt und neues Leben schafft. Reformiert werden tut dagegen meistens weh. Man muss umdenken, Gewohnheiten ändern, Rollen aufgeben. Fromm formuliert: Umkehr üben. Deshalb gibt es Widerstände. Je mehr es ans Eingemachte geht, desto höher ist das Risiko, dass es zu Spaltungen kommt. Die Linkspartei gäbe es nicht ohne die Arbeitsmarktreformen der rot-grünen Bundesregierung unter Kanzler Schröder. Die Piusbrüder nicht ohne das katholische Bekenntnis zur Religionsfreiheit beim Zweiten Vatikanischen Konzil. Und »katholisch« wäre heute kein Konfessionsbegriff ohne die Reformen Martin Luthers. Immer gilt:

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.