Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2018
Schluss jetzt!
Chile-Skandal: Überwindet der Papst die Restauration?
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Schluss jetzt!

von Michael Schrom vom 08.06.2018
Der Missbrauchsskandal in der chilenischen katholischen Kirche zwingt die Kirche weltweit zu neuem Denken. Papst Franziskus spielt dabei eine entscheidende Rolle. Überwindet er die Restauration? Die Titelgeschichte in der neuen Ausgabe von Publik-Forum
Wie geht es weiter mit der katholischen Kirche? Spaltung, Reform oder weiter wie bisher? Der aktuelle Streit um die Kommunion ziegt, welche Macht die Kräfte der Restauration haben. Der Umgang des Papstes mit dem Chile-Skandal könnte in eine andere Richtung weisen (Foto: pa/Spaziani)
Wie geht es weiter mit der katholischen Kirche? Spaltung, Reform oder weiter wie bisher? Der aktuelle Streit um die Kommunion ziegt, welche Macht die Kräfte der Restauration haben. Der Umgang des Papstes mit dem Chile-Skandal könnte in eine andere Richtung weisen (Foto: pa/Spaziani)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Gut möglich, dass sich Kirchenhistoriker später einmal an das Jahr 2018 erinnern werden, an die Reise von Papst Franziskus nach Chile. Vielleicht wird man diese verunglückte Pastoralreise sogar als Initialzündung für eine Kirchenreform deuten, so ähnlich wie die Reaktorkatastrophe von Fukushima einer neuen Energiepolitik in Deutschland zum Durchbruch verhalf. Noch ist es nicht so weit. Aber es könnte so kommen. Zeichen, die solche Zeitenwenden gewöhnlich ankündigen, sind jedenfalls da: Es mehren sich dramatische Appelle, einstige Entscheidungsträger verlieren an Macht. Eine neue Sprache schafft sich Raum. Unvorhergesehene Ereignisse verselbstständigen sich und gewinnen eine neue Dynamik mit unabsehbaren Folgen. Der Missbrauchsskandal zwingt die Kirche zu neuem Denken. Weltweit. Nun hat die komplette chilenische Bisch

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.