Zur mobilen Webseite zurückkehren

Wegweiser zum ÖKT 2021
Veranstaltungstipps für Samstag, den 15. und Sonntag, den 16. Mai

vom 15.04.2021
Das Wochenende bringt für Sie die Möglichkeit, sich einzubringen. Zum Beispiel bei einem Workshop zu Zukunftsfragen. Bibelarbeiten und Diskussionsrunden füllen den Samstag mit vielfältigem Programm.

Samstag, den 15. Mai

Bibelarbeiten zum Vers »Wie sind Deine Augen geöffnet worden«, Joh. 9,1 bis 12a

8:00 – 23:59 Uhr Je 45 Minuten mit Margot Käßmann, Malu Dreyer, Eckart von Hirschhausen, Winfried Kretschmann, Ernst Ulrich von Weizsäcker, Peter Kohlgraf, Sumaya Farhat-Naser und anderen.

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Sind finden alle Bibelarbeiten auf www.oekt.de

Dialogveranstaltung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

8:00 – 23:59 Uhr

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Sie finden den Dialog auf www.oekt.de

Digitale Stehtische

9:00 – 19:00 Uhr Gemeinsam Kaffeepause machen und über Alltagsthemen sprechen

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Mit dem ÖKT-Pass und www.oekt.de/begegnungsort

Die Corona-Pandemie als spirituelle Herausforderung

9:00 – 10:00 Uhr Was motiviert und belebt uns, wovon nehmen wir Abschied? Mit Frank Hofmann, Chefredakteur von Andere Zeiten; Markus Roentgen, Theologe und geistlicher Begleiter und anderen

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Live auf www.oekt.de

Von Apps, Algorithmen und Aufbrüchen

10:00 – 11:00 Uhr Eine Stunde über die digitale Gesellschaft. Mit Pfarrer Eugen Eckert, Dorothee Bär, Staatssekretärin, Julia Probst, Landesrat für digitale Entwicklung Rheinland-Pfalz und anderen.

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Live auf www.oekt.de

Weiße Kirchen

10:00 – 11:00 Uhr Warum unsere Kirchen so weiß dominierte Räume sind. Mit Sami Omar, Autor, Aachen, Regamy Thillainathan, Pfarrer, Köln und Sarah Vecera, Vereinte Evangelische Mission, Wuppertal

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Live auf www.oekt.de

Macht ist nicht gleich Autorität

11:00 – 12:00 Uhr Eine Stunde zu Kirche und Macht. Mit Johanna Rahner, Sr. Katharina Ganz, Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen und vielen anderen Gästen

Anzeige

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Live auf www.oekt.de

Welt retten für Anfängerinnen

13:00 – 14:00 Uhr Impulse aus Politik und Gesellschaft für eine bessere Zukunft. Ein Workshop. Alle reden von Corona, doch es gibt noch andere Baustellen: die Demokratie in Europa, den Frieden, die Menschenwürde. Zum Glück gibt es Bauarbeiterinnen und Bauarbeiter, die hinschauen – und tatkräftig anpacken. In diesem Workshop werden Ideen präsentiert, die Mut machen. Impulse von Ulrike Guérot, Leiterin des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems, Agnieszka Brugger, Bundestagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen, Gerhard Trabert, Professor für Sozialmedizin, und anderen. Alle Teilnehmenden können sich einbringen. Moderation: Barbara Tambour, Publik-Forum.

Wer? Gemeinsame Veranstaltung von Ökumenischem Kirchentag und Publik-Forum

Achtung: Die Zahl der Teilnehmenden ist auf fünfzig begrenzt. Anmeldung bis 25. April. Im Zweifel entscheidet das Los.

Über den Tellerrand

22:30 – 23:30 Uhr Kulturprogramm: Brass Pop, Bühne für Menschenrechte, Publikumsgespräch zum Anschlag in Hanau, Singer-Songwriter-Duo für mehr Zusammenhalt, Licht-und-Klang-Feature der Evangelischen Jugend Berlin Nord-Ost

Wer? Evangelischer Kirchentag Wie? Wird aufgezeichnet. Zur angegebenen Zeit auf www.oekt.de

Sonntag, den 16. Mai

Schaut hin – blickt durch – geht los

10:00 – 11:30 Uhr Schlussgottesdienst des ÖKT

Wer? Ökumenischer Kirchentag Wie? Bühnen auf der Weseler Werft/ Live auf www.oekt.de

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.