Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2012
Satte Geschäfte
Wie Spekulanten Hunger machen
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 04.07.2012

Aung San Suu Kyi,Oppositionspolitikerin in Birma, hat vor verfrühtem Optimismus im Hinblick auf die Demokratisierung ihres Landes gewarnt. Die Reformpolitik in Birma sei noch nicht unumkehrbar, sagte sie. »Alles hängt davon ab, wie weit das Militär hinter diesem Prozess steht.« Für eine demokratische Entwicklung sei eine unabhängige Justiz unabdingbar. Es gebe zwar »viele gute Gesetze in Birma, aber wir haben noch kein sauberes und unabhängiges Rechtssystem«. Für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes sei ein Ausbau des Grundschulwesens und der Berufsausbildung für Jugendliche notwendig.

Ida Raming, katholische Theologin und Priesterin, hat die katholische Kirche aufgefordert, die inzwischen weltweit rund 130 Priesterinnen in ihrer seelsorglichen Arbeit anzuerk

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen