Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2012
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Religion & Kirchen
Der letzte Brief

Liebe Leserin, lieber Leser,

von Britta Baas vom 05.06.2012
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

ein altes Sprichwort sagt: »Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen.« Doch wie schaffen es die Windmühlen-Begeisterten, sich von den Mauerbauern nicht frustrieren zu lassen? Dieses Thema durchzieht die Publik-Forum-Ausgabe, die Sie gerade in Händen halten.

In Griechenland fühlen sich die Menschen eingemauert von EU-Vorgaben und von der Dauerkrise, die das Land ökonomisch am Boden hält. Viele verlassen das Land. Andere bleiben und versuchen, sich über Wasser zu halten: als Selbstversorger auf dem Land, mit dem Aufbau einer Tauschwirtschaft oder anderen Geschäftsideen. Die griechische Theologin Katerina Karkala-Zorba erzählt im Interview, welche Krisen hinter der großen Krise

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00