Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2012
Ich glaube
Der Konflikt um das Bekenntnis der Christen
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 04.05.2012

Francis George,Kardinal von Chicago, hat mit der Schließung katholischer Kliniken gedroht, falls die Regierung von US-Präsident Barack Obama eine Klausel in der geplanten Gesundheitsreform nicht zurücknimmt. Diese Klausel verpflichtet Arbeitgeber, ihren Beschäftigten Krankenversicherungen anzubieten, die auch die Kosten für Verhütungsmittel übernehmen. Diese Verpflichtung bedeute für katholische Organisationen, »ihre Verbindung mit der Kirche, ihrer Moral- und Soziallehre und der Dienstaufsicht durch den Ortsbischof zu brechen«, erklärte George. Dies sei »eine Form von Diebstahl«. Die katholische Kirche stehe damit vor der Wahl, die Ausrichtung ihrer Sozial- und Bildungseinrichtungen an der katholischen Lehre aufzugeben, die künstliche Verhütungsmethoden verbiete, horrende Strafen zu zahlen, die Einrichtungen an nichtkatholische Träger zu verkaufen oder sie binnen zwei Jahren zu schließen.

William Rowe, katholischer Pfarrer der Gemeinde Mount Carmel im US-Bundesstaat Illinois, hat aus Protest gegen die offizielle neue Übersetzung des Messbuches seinen Dienst quittiert. Er könne und wolle die Gebete einfach nicht mehr beten, habe der 72-Jährige ihm persönlich gesagt, teilte Bischof Edward Braxton der Gemeinde mit. Das im November neu eingeführte Messbuch ersetzt das frühere liturgische Buch, das unter anderem wegen seiner geschlechtergerechten Sprache in Rom auf Vorbehalte gestoßen war.

Sean Christopher Stone,US-Schauspieler und Filmregisseur, bekommt nach eigenen Aussagen wegen seines Übertritts zum Islam in Hollywood negative Reaktionen. »Ich wurde mit Telefonaten traktiert, ob ich noch verlässlich sei oder ein Terrorist oder von Sinnen«, berichtet der 27-Jährige. Produzenten und Investoren zögerten, mit ihm weiter zusammenzuarbeiten. Der Sohn des mit einem Oscar ausgezeichneten Regisseurs Oliver Stone (»Midnight-Express«, »Platoon«) hatte sich bei Arbeiten im iranischen Isfahan zum schiitischen Glauben bekehrt. Sean Stone besitzt jüdische Vorfahren und wurde christlich getauft, während sein Vater praktizierender Buddhist ist.

Robert Zollitsch,Vorsitzender der katholischen

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen