Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2023
Der Inhalt:
Leben & Kultur

Meinung
Wut und Wohlstand

von Michael Schrom vom 12.06.2023
In den Umfragen wird die AfD immer stärker, im Osten ist si virtuell die stärkste Partei. Die etablierten Parteien scheinen, dagegen machtlos zu sein. Warum Philosophie helfen kann.
Gegend Wut und Hass der AfD könnte Philosophie helfen. (Illustration: pa/dieKLEINERT.de/Schwarwel
Gegend Wut und Hass der AfD könnte Philosophie helfen. (Illustration: pa/dieKLEINERT.de/Schwarwel
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Still und leise ist die AfD dabei, stärkste Partei im Osten Deutschlands zu werden. Auch im Rest der Republik ist sie so erfolgreich, dass man sie kaum länger ignorieren kann. Bundesweit liegt sie laut Umfragen bei 18 Prozent, gleichauf mit der SPD. Dabei bietet die Partei keine wirklichen Lösungen an und profiliert sich auch nicht als »Kümmerer«. Aber es gelingt ihr, Themen aufzugreifen, die weite Teile der Gesellschaft mit Sorge erfüllen. Steigende Energiepreise, Krieg, Zuwanderung, Islamisten, Genderdebatten – all das gäbe es nicht, so tönt sie, wenn die AfD durchregieren könnte. Das ist eine groteske Selbstüberschätzung zwielichtiger, nicht selten verfassungsfeindlicher Führungsfiguren, aber sie verfängt. Denn der »gärende Haufen« (AfD-Ehrenvorsitzender Alexander Gauland) verwandelt Sorge in Wut, Ressentimen

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.