Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2022
Uneins
Der Osten Deutschlands lebt, denkt und fühlt noch immer anders als der Westen
Der Inhalt:

Gescheiterte Verfassung in Chile
Gute Ideen allein genügen nicht

von Matthias Drobinski vom 23.09.2022
Der Entwurf einer neuen Verfassung in Chile ist krachend gescheitert trotz Lobe aus der Politikwissenschaft, von Sozialexpertinnen und Umweltschützern. Das zeigt: Wer etwas ändern will, braucht die Zweifler. Ein Kommentar.
Zurückgewiesen: Gegner des Verfassungsentwurfs feiern in Santiago de Chile (Foto: PA/Epa/Alberto Valdes)
Zurückgewiesen: Gegner des Verfassungsentwurfs feiern in Santiago de Chile (Foto: PA/Epa/Alberto Valdes)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Sie hätte viele Träume der Linken wahr werden lassen, die neue Verfassung in Chile: die Hälfte aller Staatsposten für Frauen; ein Recht auf Wohnen, Gesundheit und Bildung; Selbstbestimmung für indigene Gemeinschaften; ein ökologisch orientierter Sozialstaat. Allein: 62 Prozent der Wählerinnen und Wähler haben gegen das Gesetzeswerk gestimmt, noch mehr, als ohnehin erwartet. Das Projekt des Präsidenten Gabriel Boric ist krachend gescheitert, obwohl der Verfassungsentwurf einiges Lob erhielt aus der Politikwissenschaft, von Sozialexpertinnen und Umweltschützern.

Weil die Rechten im Land mit Fake News Angst säten? Weil Chiles Bevölkerung im Herzen konservativ ist? All das erklärt nicht, warum die Menschen diesen Verfassungsentwurf nicht wollten; auch jene nicht, die noch vergangenen Dezembe

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an datens[email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.