Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2022
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Tod des Haustiers
Kerle, die um Tiere weinen

vom 15.09.2022
Ein Vogel-Begräbnis, ein aufgebahrter Pudel, die friedlich schlafende Greta – Peter Otten schaut mit anderen Augen auf das Leben und Sterben von Tieren.
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Vor ein paar Tagen war ich mit 50 Kommunionkindern meiner Pfarrei St. Agnes übers Wochenende in einer Jugendherberge. Nachmittags kommt ein Junge angelaufen. Er fragt nach einem Glas. »Hier«, sage ich, »wofür brauchst du das?« »Wir haben draußen einen toten Vogel gefunden. Wir haben ihn vergraben. Und jetzt möchte ich diese Stelle segnen, und dafür brauche ich Weihwasser.« Er sagt das ganz selbstverständlich, mit einem kaum vernehmbaren grauen Schleier in seiner Stimme. Ich bin perplex. Einen Moment überlege ich mitzugehen. Ich bin neugierig zu sehen, wie ein paar verschwitzte Jungs mit einem Fußball unterm Arm ihr Spiel unterbrechen, weil sie spüren, dass dieser Vogel zur Ruhe kommen sollte. Und dass das jetzt ihre Aufgabe ist. Aber ich bleibe stehen. Diese kleinen Kerle kommen klar.

Seit unser

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00