Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2011
Kein Gott, nirgends?
Stephen Hawkings Theo-Physik
Der Inhalt:

Redet über das wahre Problem!

von Ina Praetorius vom 29.04.2011
»Oben säuseln wohlbestallte Priester und Professorinnen von rettendem Machtverzicht, unten putzen Migrantinnen dementen Großvätern den Hintern.« Ein zorniger evangelischer Zwischenruf

Ein »flammender, fast dramatischer Aufschrei« sei das Memorandum Kirche 2011, hieß es am 4. Februar im Heute-Journal. Wie weit habe ich mich eigentlich vom Zweiten Deutschen Fernsehen entfernt? Was, bitte, soll an diesem Text dramatisch sein? Etwa, dass »die kirchliche Hochschätzung der Ehe ... außer Frage« steht oder dass es »mehr synodale Strukturen« braucht?

Auch Hans Küng hätte »klarere Formulierungen erwartet« und findet »einige Sätze höchst vage«, sagt er am 6. Februar im Schwäbischen Tagblatt. Allerdings frage ich mich, ob der Text spannender geworden wäre, hätte unser aller Alternativpapst ihn verfasst. Denn auch was Küng in Richtung Rom zum Besten gibt, reißt mich scho