Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2022
Der Schock
Putin zwingt der Welt die Kriegslogik auf
Der Inhalt:

Cyberwar
Der Angriff der Hacker

von Kai Biermann vom 14.03.2022
Putins Krieg in der Ukraine wird sich territorial hoffentlich nicht auf weitere Staaten ausbreiten. Doch die Furcht vor russischen Cyberattacken gegen Nato-Staaten wächst.
Krieg im Netz: Der Angriff auf die Ukraine wird auch mit Cyberwaffen geführt (Foto: pa/Ohlenschläger)
Krieg im Netz: Der Angriff auf die Ukraine wird auch mit Cyberwaffen geführt (Foto: pa/Ohlenschläger)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Wenn wie am 3. März Leuchtspurgeschosse in ein Atomkraftwerk in der Ukraine einschlagen, ist ihr Ziel sofort erkennbar. Auch russische Panzer lassen sich schnell als Angreifer identifizieren. Bei einem Cyberangriff gilt nichts davon. Ziel, Wirkung, Urheber – all das ist unklar, manchmal wochenlang. Wie beim Verbindungsausfall zum Satelliten KA-SAT 9A. Der gehört dem amerikanischen Betreiber Viasat, schwebt über Europa und bietet Breitbandinternet in vielen Regionen an. Das wird über acht Bodenfunkstationen verteilt, eine davon steht in der Ukraine. Am 24. Februar, dem Tag des russischen Einmarsches, fiel diese Bodenstation aus und mit ihr das Internet in der Region. Doch dabei blieb es nicht: die Störung verbreitete sich über das Satellitennetz und betraf schnell alle Viasat-Kunden.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.