Zur mobilen Webseite zurückkehren

Synodaler Weg
Katholische Achterbahn

Fast wäre der Synodale Weg gescheitert. Schließlich wurden doch anspruchsvolle Reformpapiere verabschiedet - mit klarer bischöflicher Mehrheit
von Michael Schrom vom 10.09.2022
Artikel vorlesen lassen
Hände hoch, so geht es nicht weiter: Bischof Bätzing beantragt eine Unterbrechung der Sitzung , um sich ein Stimmungsbild der Bischöfe zu verschaffen.(Foto: Synodaler Weg/Maximilian von Lachner)
Hände hoch, so geht es nicht weiter: Bischof Bätzing beantragt eine Unterbrechung der Sitzung , um sich ein Stimmungsbild der Bischöfe zu verschaffen.(Foto: Synodaler Weg/Maximilian von Lachner)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Tränen, Wutausbrüche, Warnungen, Verzweiflung. Aber auch Standing Ovations, Umarmungen und Jubel. Die vierte Vollversammlung des Synodalen Wegs war eine emotionale Achterbahnfahrt. Man könnte auch sagen: Großes Kino.

Sichtbar wurde dabei, wie sehr Katholikinnen und Katholiken an ihrer Kirche hängen und welche Leidenschaft sie dafür immer noch aufbringen können. Sichtbar wurde, wie groß das Bedürfnis ist, endlich in einer klaren, verständlichen und gesellschaftlich anschlussfähigen Sprache über Sexualitäten und Rollenbilder in- und außerhalb der Kirche sprechen zu können und sich dabei von zeitbedingtem und ideologischen Ballast zu befreien.

Vor allem aber haben die drei Tage in der Frankfurter Messehalle gezeigt, wie tief die Leitungskrise der Bischöfe greift. Si

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00