Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2019
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Und die Demokratie lebt doch!

von Wolfgang Kessler vom 07.03.2019
In Deutschland ist etwas in Bewegung geraten: Bürger protestieren gegen die Rodung des Hambacher Forstes, starten ein Volksbegehren zum Schutz der Bienen, Schüler demonstrieren für Klimaschutz. Die Bürger reißen die Politik aus ihrer Lethargie. Die Titelgeschichte in der neuen Publik-Forum-Ausgabe
Gelebte Demokratie: Bürger bewegen die Politik, Parteien werden unterscheidbar, Konflikte am Runden Tisch bearbeitet (Illustration: Mart Klein/Alamy Stock Photo)
Gelebte Demokratie: Bürger bewegen die Politik, Parteien werden unterscheidbar, Konflikte am Runden Tisch bearbeitet (Illustration: Mart Klein/Alamy Stock Photo)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Deutschland bewegt sich. Die Sozialdemokraten fordern eine Grundrente und verabschieden sich von ihrem langjährigen Trauma Hartz IV. Die Kohlekommission schlägt einen Kompromiss zum Ausstieg aus der Kohleverstromung vor. Das Landesparlament in Brandenburg beschließt die Verpflichtung an alle Parteien, auf allen Wahllisten gleich viele Frauen und Männer aufzustellen. Die bayerische Landesregierung verhandelt am Runden Tisch mit Vertretern von Grünen, ÖDP, Ökogruppen und Kirchen über den Schutz der Bienen und noch viel mehr, nämlich über ein neues Verhältnis zwischen Natur und Wirtschaft. Mehrere Großstädte wie München oder Wiesbaden beschließen Maßnahmen für saubere Luft und beschränken dafür sogar den sonst so sakrosankten Autoverkehr zugunsten von Bahnen, Bussen und Radwegen.

Zugegeben, dies

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00