Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2024
Der Inhalt:

Kommentar
Was Autorität bedeutet

von Matthias Drobinski vom 21.02.2024
Trotz des bösen Briefs aus dem Vatikan zum Synodalen Ausschuss sollten die deutschen Bischöfe beharrlich bleiben.
 Was Bischof Bätzing nach der Kritik aus Rom? (Foto: pa/Karl-Josef Hildenbrand)
Was Bischof Bätzing nach der Kritik aus Rom? (Foto: pa/Karl-Josef Hildenbrand)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Anderswo mag das Briefeschreiben aus der Mode geraten. Zwischen der Deutschen Bischofskonferenz und dem Vatikan aber erblüht diese schöne Form der Kommunikation zu neuem Leben. Wahrscheinlich hätte auch das jüngste Schreiben aus Rom als knappe Whatsapp-Nachricht aufs Handy des Bischofskonferenzvorsitzenden Georg Bätzing noch viel harscher geklungen als ohnehin schon: Wenn ihr den Synodalen Ausschuss beschließt, dann gibt es richtig bösen Ärger mit uns. Weil die Bischöfe dies nicht wollen, ist jetzt die Abstimmung über das gemeinsame Entscheidungsgremium mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) vertagt auf irgendwann.

Hinter dem Streit steht ein grundsätzlich verschiedenes Verständnis darüber, worin sich die Autorität eines Bischofs begründet. Für die Kurienvertreter, an ihre

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.