Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2021
Vergeben und vergessen
Was billige Gnade von echtem Verzeihen unterscheidet
Der Inhalt:

Cannabis
Vorsicht bei der Freigabe

von Constantin Wissmann vom 14.10.2021
Großes Thema bei den Koalitionsgesprächen ist die Legalisierung von Cannabis. Diese ist überfällig. Doch harmlos ist das Zeug nicht.
Cannabis: Beliebt, aber doch nicht ganz unbedenklich (Foto: pa/Yarygin)
Cannabis: Beliebt, aber doch nicht ganz unbedenklich (Foto: pa/Yarygin)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Man muss kein Jünger des Marktwirtschaft-Gurus Milton Friedman sein, um zu erkennen: Das Verbot eines so leicht zu erhaltenen und so groß nachgefragten Suchtmittels wie Cannabis ist zum Scheitern verurteilt. Bisher war es auch in Deutschland so: Alle, die das Zeug haben wollten, bekamen es auch. Nur: Was man genau bekam, wusste keiner. Die einzige Sicherheit war, dass das Geld direkt in kriminelle Hände ging. Sogar die USA, die ewig einen Krieg gegen die Drogen führten, der ähnlich lang und erfolglos blieb wie der Einsatz in Afghanistan, haben Cannabis freigegeben. In Kalifornien wird das Zeug auf der Straße gepafft, und bisher ist das Land noch nicht untergegangen.

Eine Legalisierung von Cannabis, wie es FDP und Grüne jetzt als erstes konkretes Vorhaben einer möglichen Ampelkoalition anstreb

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.