Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2022
Einfach unterwegs
Reisen, ohne die Welt zu zerstören
Der Inhalt:

Rechtspopulismus
Völlig von der Rolle

von Alexander Schwabe vom 22.07.2022
Nach Donald Trump ist mit Boris Johnson ein weiterer Populist im höchsten Staatsamt gescheitert. Die Demokratie war stabil genug - wird sie sich auch in Zukunft behaupten? Ein Kommentar
Die Demokratie hat zwei Egomanen zurechtgestutzt: Boris Johnson und Donald Trump. (Foto: PA/ZUMAPRESS)
Die Demokratie hat zwei Egomanen zurechtgestutzt: Boris Johnson und Donald Trump. (Foto: PA/ZUMAPRESS)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Die Konservativen haben es schwer. Besonders der rasende gesellschaftliche Wandel der Zeit drängt sie in die Defensive. Die schnelle Taktung der Veränderungen und die Verharrungskräfte des Bewahrens stehen sich entgegen und bringen sie in einen prinzipiellen Widerspruch mit der Welt. So lässt sich erklären, dass große Teile des rechten Lagers – das linke ist davor jedoch keineswegs gefeit – ihr Heil im Populismus suchen. Wenn sie schon inhaltlich wenig zur Transformation der Gesellschaft beitragen können, so gelingt es ihnen wenigstens, mit Stimmungsmache Erfolge zu landen.

Die Amerikaner haben den Entertainer und Antidemokraten Donald Trump an die Spitze ihres Staates gewählt, die Briten den Politclown Boris Johnson, beides notorische Lügner und politische Scharlatane. Den Niedergang de

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Georg Lechner
22.07.202210:37
Österreich hatte in Jörg Haider einen politisch versierteren Rattenfänger. Aber er ist aufgrund der begleitenden kriminellen Machenschaften (beim Platzen der Subprime - Krise sah er, dass seine Zeit um war und verabschiedete sich betrunken und mit überhöhter Geschwindigkeit) ebenso Geschichte wie Sebastian Kurz, dessen filzokratische Gefolgschaft in der Justiz die Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatanwaltschaft auf Dauer nicht verhindern konnte.
Das Hauptproblem des Hochkommens der Populisten liegt im finanziellen Interesse der Hintermänner (Deregulierung, Umverteilung von unten nach oben) und ihres Einflusses auf die Medien wegen deren Inseratenabhängigkeit. Besonders ungustiös wird es, wenn die Hintermänner auch noch die Geheimdienste instrumentalisieren können.
Das Ablaufdatum von Populisten ergibt sich zumeist aus der gesellschaftlichen Desintegration, die noch jedes Imperium der Weltgeschichte zu Fall brachte.