Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2021
In der Identitätsfalle
Der neue Kampf für ein Klima der Freiheit
Der Inhalt:

Aufgefallen
Stolzer Sozialdemokrat

von Andreas Schindel vom 16.03.2021
Der syrische Geflüchtete Tarek Saad will an die Spitze der SPD Schleswig- Holstein. Das Recht auf Meinungsfreiheit hierzulande erfüllt ihn mit Ehrfurcht.
Ehrgeizig und dankbar: Der 27 Jahre alte Tarek Saad aus Kiel ist überzeugter Sozialdemokrat. Er studiert Politik- und Islamwissenschaft (Foto: privat)
Ehrgeizig und dankbar: Der 27 Jahre alte Tarek Saad aus Kiel ist überzeugter Sozialdemokrat. Er studiert Politik- und Islamwissenschaft (Foto: privat)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Der junge Syrer Tarek Saad kam im Juli 2014 als Geflüchteter nach Deutschland. Da war er 21 Jahre alt, sprach kein Wort Deutsch und seine Schulter schmerzte. Ein Schuss aus dem Gewehr eines Scharfschützen in Syrien hatte sie zertrümmert. Gut zwei Jahre später aber hielt er auf dem Landesparteitag der SPD Schleswig-Holstein eine dreiminütige Rede. Er sei stolz darauf, Sozialdemokrat zu sein, sagte er, und dankte der Partei, ihm ein neues Zuhause gegeben zu haben. Dafür erntete er stehenden Applaus.

Aufgrund seiner Geschichte und seines Ehrgeizes ist Tarek Saad seitdem im ganzen Landesverband Schleswig-Holstein bekannt. Aktuell kandidiert er für den Landesvorstand der SPD Schleswig-Holstein. Gefördert wird er unter anderem von der Landesvorsitzenden Serpil Midyatli. Die sieht in Saad einen authent

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.