Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2021
Gott in der Krise
Das Christentum, ein Irrtum der Geschichte? Was vom Glauben übrig bleibt
Der Inhalt:

Antisemitismus
»Selber Antisemitin!«

von Anne Strotmann vom 24.06.2021
Man kann kaum zu sensibel sein für Antisemitismus. Doch dass die politische Rechte im Fall von Carolin Emcke einen offensichtlich unzutreffenden Antisemitismusvorwurf strategisch einsetzt, verharmlost Judenfeindlichkeit.
Statt politischer Auseinandersetzung scheint es im Wahlkampf nur noch darum zu gehen, den Gegner zu diskreditieren (istockphoto/Elena Abrazhevich)
Statt politischer Auseinandersetzung scheint es im Wahlkampf nur noch darum zu gehen, den Gegner zu diskreditieren (istockphoto/Elena Abrazhevich)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es ist eine Strategie aus dem Kindergarten, und sie funktioniert. Das Zauberwort lautet: »Selber!« Offenbar lässt sie sich auch bei Antisemitismusvorwürfen anwenden. Eine kurze Chronologie der Ereignisse: Am 9. Mai hatte Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer in der Talkshow Anne Will dem ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans Georg Maaßen vorgeworfen, Posts mit antisemitischem Inhalt zu teilen und mit seinem Raunen von Globalisten und einer neuen Weltordnung antisemitische Codes zu reproduzieren. Die Empörung war groß, die CDU wies jeden Antisemitismus in den eigenen Reihen weit von sich. Journalisten äußerten hämisch, Neubauer hätte sich den Antisemitismusvorwurf besser verkniffen, schließlich habe Fridays for Future International

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.