Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2012
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief

»Ich bin nicht mehr dieselbe«

Monatelang hat Christine Bergmann Hunderte Opfer sexueller Gewalt angehört. Was sie am Runden Tisch gegen Kindesmissbrauch in Deutschland erlebte, kann sie nicht vergessen. Ein Leib- und Seele-Gespräch
von Bettina Röder vom 23.03.2012
Artikel vorlesen lassen
Die Politikerin Christine Bergmann über ihr christliches Selbstverständnis: »Wartet nicht, was andere Euch sagen!« (Foto: pa/Breuel-Bild/Reetz)
Die Politikerin Christine Bergmann über ihr christliches Selbstverständnis: »Wartet nicht, was andere Euch sagen!« (Foto: pa/Breuel-Bild/Reetz)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Oh, Frau Bergmann, in Ihrem Arbeitszimmer stehen ja lauter kleine Engel!

Christine Bergmann: Ja, der zum Beispiel (sie nimmt einen holzgeschnitzten Engel mit weißer Schürze vom Schrank), den habe ich von Nils bekommen. Er ist behindert, wurde jahrelang missbraucht. Er hat ihn mir geschenkt. ›Frau Bergmann braucht einen besonders großen Schutzengel‹, hat er gesagt.

Dieser Junge war ja einer von überraschend vielen, die sich an Sie gewandt haben, als die Bundesregierung Sie 2010 zur Missbrauchsbeauftragen, also zur Chefin einer Gruppe machte, die die massenhaften Fälle sexuellen Kindesmissbrauchs in Heimen, Kirchen und anderen Institutionen aufzuarbeiten begann.

Bergmann: Es waren über 20000

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00