Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2024
Der Inhalt:
Leben & Kultur

Paul Celan
Eine Biografie in Stücken

von Anne Strotmann vom 18.01.2024
Paul Celans Gedichte gehören zu den wichtigsten der Nachkriegslyrik. Doch sie sind schwer zu verstehen. Eine Bildbiografie des Nachlassverwalters mit teils unveröffentlichten Fotos und Tagebucheinträgen hilft, sie aufzuschließen. Und zeigt den Dichter von einer ungewohnten Seite.
Von seiner Frau ließ er sich fotografieren: Paul Celan in den 1950er Jahren mit seinem Sohn Eric auf dem Balkon ihrer Pariser Wohnung, fotografiert von Gisèle Celan-Lestrange (Foto: via Presse Suhrkamp Verlag)
Von seiner Frau ließ er sich fotografieren: Paul Celan in den 1950er Jahren mit seinem Sohn Eric auf dem Balkon ihrer Pariser Wohnung, fotografiert von Gisèle Celan-Lestrange (Foto: via Presse Suhrkamp Verlag)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Paul Celan hätte dieses Buch höchstwahrscheinlich verabscheut. Er wollte allein über seine Dichtung wahrgenommen werden und war skeptisch gegen Autorenporträts. Er kontrollierte streng, welche Fotos ihn – also seine Dichtung – öffentlich repräsentieren durften.

Der Verfasser dieser umfassenden Bildbiografie weiß das. Bertrand Badiou verwaltet zusammen mit Paul Celans Sohn Eric Celan den Nachlass des Dichters. Mit bisher ungezeigten Fotos und Auszügen der unveröffentlichten Tagebücher präsentiert er eine »Biografie in Stücken«. Dass diese nicht die eine Geschichte über Paul Celan erzählt, mag für Einsteiger mühsam sein, ist aber ihre Stärke. Paul Celan ist zu seinem eigenen Denkmal geworden: ein jüdischer Dichter und Überlebender, dessen Eltern im Konzentrationslager e

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.