Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2012
Die Welt ist nicht genug
Der Kapitalismus: Stark wie nie und doch ohne Zukunft
Der Inhalt:

Grabrede unter Motoren

von Bettina Röder vom 15.05.2012
Flughafenbau und Fluglärm: Während die Berlin-Brandenburger Kirche schweigt, will die von Hessen-Nassau nun klagen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Nun gibt es wieder Luft für den Protest. Und die Hoffnung, dass sich Dinge zum Besseren kehren. Zumindest die Flüchtlingsorganisation pro asyl ist über die Verschiebung der Eröffnung des Großflughafens Berlin-Brandenburg nicht böse. Im Gegenteil. Sie hofft nun erneut, dass der umstrittene Abschiebegewahrsamnoch verhindert wird. Geplant ist er auf dem Flughafen, der den Namen Willy Brandt trägt, um Flüchtlinge geräuschloser abschieben zu können. Doch für jene Bürgerinitiativen, die hier gegen etwas ganz anderes, nämlich den Fluglärm und die Umweltzerstörung protestierten, ist inzwischen die Hoffnung, noch irgendetwas abwenden zu können, gleich null. Trotz alledem: Sie wollen weitermachen.

Auch evangelische Gemeinden sind mit von der Partie.