Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2011
Heiliges Begehren<Br>Das Göttliche in der Sexualität
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 06.05.2011
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Gebhard Fürst,Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, hat sich bei ehemaligen Heimkindern für erlittenes Unrecht entschuldigt. Anlass ist eine 320-seitige Arbeit des Stuttgarter Instituts für angewandete Sozialwissenschaften (IfaS) über die Geschichte der katholischen Heimerziehung in der schwäbischen Diözese. Fürst sicherte zu, dass sich die Diözese an einer materiellen Entschädigung der Opfer beteiligen werde. Laut einem Bericht der ARD haben Säuglingsheime der Caritas und der Diakonie in den 1950er- und 1960er-Jahren »Tausende Babys« misshandelt. Viele von ihnen hätten aufgrund fehlender Zuwendung und der erlittenen Misshandlungen schwere seelische Schäden davongetragen.