Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2017
Was ist eine christliche Ehe?
Ein evangelisch-katholischer Disput
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Alles wieder im Fluss

von Bettina Röder vom 12.08.2017
Es ist das größte Renaturierungsprojekt in Europa: An der Unteren Havel in Brandenburg und Sachsen-Anhalt sollen der Fluss und seine einzigartige Landschaft wieder leben. Eindrücke von einer Bootsfahrt
Südlich von Havelberg: Am Fluss wächst wieder Schilf. (Foto: Hans-Jürgen Röder)
Südlich von Havelberg: Am Fluss wächst wieder Schilf. (Foto: Hans-Jürgen Röder)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Da sind diese frühen Morgenstunden im Nebel über dem Fluss. Sie haben sich tief in sein Gedächtnis eingegraben. Er war gerade acht Jahre alt. Sein Großvater nahm ihn zum Angeln mit. In eine Gummijacke eingewickelt, hatte er sich auf die Kahnspitze gelegt, »mit einer Tasse Muckefuck und einer Butterstulle«. Die ganz besondere Stimmung auf der Havel mit dem glasklaren Wasser ist ihm unvergessen, vor allem aber sein geliebter Opa und dessen Erzählungen über den Fluss. So manches Mal hatte der an der Stelle nahe dem weißen Sandstrand, die dem Jungen so ganz besonders gut gefiel, riesige Bleie geangelt. Doch eines Morgens, als sie mit dem Boot da ankamen, war diese Oase weg. Einfach so, auf den ersten Blick unwiederbringlich zerstört: Die alten Bäume waren gefällt, ein riesiger Steinhaufen lag da. Der Junge glaubte seinen

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.