Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2017
Was ist eine christliche Ehe?
Ein evangelisch-katholischer Disput
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Alles wieder im Fluss

von Bettina Röder vom 12.08.2017
Es ist das größte Renaturierungsprojekt in Europa: An der Unteren Havel in Brandenburg und Sachsen-Anhalt sollen der Fluss und seine einzigartige Landschaft wieder leben. Eindrücke von einer Bootsfahrt
Südlich von Havelberg: Am Fluss wächst wieder Schilf. (Foto: Hans-Jürgen Röder)
Südlich von Havelberg: Am Fluss wächst wieder Schilf. (Foto: Hans-Jürgen Röder)

Da sind diese frühen Morgenstunden im Nebel über dem Fluss. Sie haben sich tief in sein Gedächtnis eingegraben. Er war gerade acht Jahre alt. Sein Großvater nahm ihn zum Angeln mit. In eine Gummijacke eingewickelt, hatte er sich auf die Kahnspitze gelegt, »mit einer Tasse Muckefuck und einer Butterstulle«. Die ganz besondere Stimmung auf der Havel mit dem glasklaren Wasser ist ihm unvergessen, vor allem aber sein geliebter Opa und dessen Erzählungen über den Fluss. So manches Mal hatte der an der Stelle nahe dem weißen Sandstrand, die dem Jungen so ganz besonders gut gefiel, riesige Bleie geangelt. Doch eines Morgens, als sie mit dem Boot da ankamen, war diese Oase weg. Einfach so, auf den ersten Blick unwiederbringlich zerstört: Die alten Bäume waren gefällt, ein riesiger Steinhaufen lag da. Der Junge glaubte seinen Augen nicht zu trauen. »Tief im Herzen«, sagt Rocco Buchta, habe er damals seinem Großvater versprochen, »dass ich das hier wieder in Ordnung bringe«. Etwa fünfzig Jahre sollten vergehen, bis es so weit war. Zum Teil jedenfalls.

Der heute 58-jährige Naturschutzexperte sitzt in einem Fischerboot, das über die Havel schippert. Sein Mitstreiter Wolfgang Schröder im blau-weiß gestreiften Hemd steuert es. Graugänse fliegen über das nahe Schilf, das seit Kurzem wieder wächst, am Sandstrand baden Kinder. Rocco Buchta leitet hier an der Unteren Havel knapp hundert Kilometer westlich von Berlin dieses einzigartige Projekt des Naturschutzbundes (Nabu). Es ist das derzeit größte Projekt zur Renaturierung eines Flusses in Europa. Immerhin geht es um eine Strecke von hundert Kilometern, auf der dem Fluss seine einzigartige Natur zurückgegeben werden soll. 2005, vor gut

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen