Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2020
Zukünfte gesucht!
Wohin sich Politik, Kirchen und Gesellschaft entwickeln werden
Der Inhalt:

Was sagt die Kirche zu Sex und Beziehung? Egal!

von Anne Weber vom 03.02.2020
Katholische Sexualethik: Wer sich nur am Katechismus abarbeitet, kommt nicht weiter
Weg mit den Klischees: Eine evangeliumsgemäße Sexualethik muss fragen, was den Menschen hilft, statt nur zu verbieten (Foto: iStock by Getty/Alkir)
Weg mit den Klischees: Eine evangeliumsgemäße Sexualethik muss fragen, was den Menschen hilft, statt nur zu verbieten (Foto: iStock by Getty/Alkir)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Als Sie das letzte Mal verliebt waren, haben Sie sich da gefragt, was die Kirche wohl dazu sagt? Falls nicht, sind Sie nicht allein. In den Augen der meisten Menschen hat sich die Kirche spätestens seit dem Missbrauchsskandal disqualifiziert, glaubwürdig von Sexualität sprechen zu können. Aber auch schon zuvor haben die lieblose Haltung der Kirche gegenüber Homosexuellen oder Geschiedenen sowie ihre klischeebeladenen Frauenbilder dazu geführt, dass sich viele Menschen damit nicht mehr identifizieren. So stellte die Familiensynode 2014 fest, dass die kirchliche Lehre überwiegend als unverständlich und lebensfern beurteilt wird.

Eine christliche Sexualethik, die evangeliumsgemäß den Menschen dienen würde, müsste sich zunächst dieser Entwicklung stellen, sich von ihren traditionellen Bildern lösen

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.