Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2023
Der Inhalt:

Altkatholiken
Die Sehnsuchtskirche

Katholisch, demokratisch, gleichberechtigt – bei den Altkatholiken scheint das alles selbstverständlich zusammenzugehören. Über einen Zufluchtsort für enttäuschte Gläubige, der an seine Grenzen kommt.
von Judith Bauer vom 04.01.2024
Artikel vorlesen lassen
Ein altkatholischer Gottesdienst mit Bischof Matthias Ring (rechts). Seit den 1990er Jahren stehen Frauen alle Ämter offen (Foto: kna/Cornelis Gollhardt)
Ein altkatholischer Gottesdienst mit Bischof Matthias Ring (rechts). Seit den 1990er Jahren stehen Frauen alle Ämter offen (Foto: kna/Cornelis Gollhardt)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Ein Schreiben aus Rom war für Alexandra Caspari der Anlass, ihrer Kirche den Rücken zu kehren. Damals, Mitte der 1990er-Jahre, studierte sie begeistert katholische Theologie in Freiburg. Doch in ihrem zweiten Semester kam aus dem Vatikan eine Verlautbarung, die sogenannte Laieninstruktion: Nicht geweihte Theologinnen wie sie, das wurde darin bestätigt, dürfen nicht in Eucharistiefeiern predigen.

Für die junge Studentin war es wie ein Schlag ins Gesicht. Denn den Platz an der Uni hatte sie sich erkämpft: Nach einem Realschulabschluss und einer Ausbildung musste sie erst Abitur und Latinum nachholen, um studieren zu können. Aber: ein aufwendiges Studium, um doch niemals Gestaltungsverantwortung übernehmen zu dürfen? »Ihr wollt meine theologische Qualifikation nicht, dann bekommt ihr sie auch nicht

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00