Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2018
Gott wird Wort
In der modernen Welt vom Unsagbaren reden
Der Inhalt:

Hürdenlauf für psychisch Kranke

Ein Gesetz droht Therapien zu erschweren. Das ist unverantwortlich

Es gibt Worte, die sollte man sparsam verwenden. Katastrophe ist so ein Wort: Es bedeutet »schweres Unglück« oder »Ereignis mit verheerenden Folgen«. Wenn der jüngste Einfall von Gesundheitsminister Jens Spahn wie vorgeschlagen realisiert würde, hätte das tatsächlich verheerende Folgen: Obwohl die Suche nach Psychotherapieplätzen schon jetzt mühsam und langwierig ist, sollen psychisch Kranke in Zukunft erst ein Gutachten von einem Experten einholen, der einschätzt, ob und wie dringend sie eine Therapie brauchen. Diese Idee wurde kurzfristig in den Kabinettsentwurf für das neue »Terminservice- und Versorgungsgesetz« hineingeschrieben.

Zu Recht protestieren Betroffene und Fachleute gegen den Vorstoß. Mehrere Psychotherapeutenverbände kritisieren das Modell einer »gestuften und gesteuerten Versorgung« als »neues Nadelöhr«; es sei eine zusätzliche Hürde, die ausgerechnet denen aufgebürdet wird, »die über oft enorme, hoch schambesetzte und intime seelische Belastungen sprechen müssen«. Eine entsprechende Online-Petition gegen die geplante Neuregelung wurde von mehr als 150 000 Menschen unterzeichnet.

Schon jetzt warten psychisch Kranke im Durchschnitt fünf Monate auf einen Therapieplatz. Das lange Warten kann lebensgefährlich sein, denn psychische Krankheiten wie Depression, Angststörungen oder Psychosen verschwinden nicht von selbst. Im Gegenteil: Sie werden eher schlimmer; die Betroffenen ziehen sich zurück, geben auf, verlieren möglicherweise im Wortsinn ihren Lebensmut. Ihnen hilft kein neues Gesetz und keine weitere bürokratische Hürde – was nottut, ist die rasche Zulassung weiterer Psychotherapeuten.

Ja, mehr Kassensitze würden die Gesellschaft mehr Geld kosten. Die Al