Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2012
Wenn Gott nicht eingreift
Theologen suchen neue Antworten
Der Inhalt:

Das passt nicht zusammen

von Bettina Röder vom 04.05.2012
Demokratie gilt im Bundestag. Nicht aber für Demonstranten

Es war der 7. Januar 2005, als Oury Jalloh in einer Polizeizelle in Dessau bei lebendigem Leib verbrannte. Jetzt, sieben Jahre später, kamen 400 Menschen in der anhaltischen Stadt zusammen, um an den Tod des afrikanischen Flüchtlings zu erinnern und friedlich zu demonstrieren. Sie trugen ein Transparent mit sich, das sie in all den Jahren bei sich hatten. Es sagt, wovon sie alle zutiefst überzeugt sind: »Oury Jalloh, das war Mord«. Doch das Transparent wurde ihnen zum Verhängnis. Brutal ging die Polizei gegen die Demonstranten vor, schlug Muctar Bah, den Begründer der Initiative für Jalloh, bewusstlos. Die Präsidentin der Internationalen Liga für Menschenrechte, die Augenzeugin war, fordert Aufklärung.

Egal, wie die ausgehen wird, reibt man sich verwundert die Augen. Da ist eine Nation entsetzt über die Mord

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen