Zur mobilen Webseite zurückkehren

»Christen sind nicht hoffnungsvoller als Atheisten«

Zukunftsforscher Andreas M. Walker erfragt in Deutschland, der Schweiz und weiteren Ländern, was den Menschen Hoffnung macht. Religion und Glaube sind es demnach nicht mehr. Auch die Kirchen haben als Hoffnungsträger ausgedient
von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 14.01.2016
Artikel vorlesen lassen
Lässt Religion die Menschen hoffen? Laut Zukunftsforscher Andreas M. Walker sind Skeptizismus gegenüber der Zukunft und ein gewisser Nihilismus in Deutschand gerade unter Intellektuellen stark verbreitet. Die Kirchen müssten mehr tun, um dem entgegenzuwirken (Grafik: pa/ikon immages/Gary Waters; Foto: www.weiterdenken.ch)
Lässt Religion die Menschen hoffen? Laut Zukunftsforscher Andreas M. Walker sind Skeptizismus gegenüber der Zukunft und ein gewisser Nihilismus in Deutschand gerade unter Intellektuellen stark verbreitet. Die Kirchen müssten mehr tun, um dem entgegenzuwirken (Grafik: pa/ikon immages/Gary Waters; Foto: www.weiterdenken.ch)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Publik-Forum: Herr Walker, mit einem Hoffnungsbarometer messen Sie seit sieben Jahren die Hoffnungen der Schweizer und ihrer Nachbarn. Wonach fragen Sie da in Ihrem Hoffnungsbarometer überhaupt?

Andreas M. Walker: Gibt es Erlebnisse, Menschen oder Orte, die Ihnen Hoffnung stiften? Von wem wünschen Sie sich, dass er in schwierigen Zeiten mehr Hoffnung vermittelt? Was tun Sie selbst, damit sich Ihre Hoffnungen erfüllen? ... Und weitere Fragen aus dem Bereich der Positiven Psychologie...

Wie viele Menschen haben Sie befragt, und über welche Kanäle?

Walker: In der Schweiz haben wir Ende 2015 knapp 9000 Fragebogen ausgewertet, in Deutschland rund 1000, letztes Jahr waren es etwa 4500. Au

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00
1.0