Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2020
Leben in Angst
In Deutschland wächst der Hass auf Juden
Der Inhalt:

Die Welt am Scheideweg

von Christoph Seils vom 02.11.2020
Amerika wählt einen neuen Präsidenten. Der Wahlausgang wird auch für Deutschland und Europa Konsequenzen haben. Egal ob Donald Trump gewinnt oder Joe Biden.
Angespanntes Verhältnis: USA und Europa (Zeichnung: PA/Die Kleinert/Paolo Calleri)
Angespanntes Verhältnis: USA und Europa (Zeichnung: PA/Die Kleinert/Paolo Calleri)

Die Deutschen und die Westeuropäer haben sich angewöhnt, mit einer Mischung aus Bewunderung und Verachtung auf die USA zu blicken. Epochale politische Ideen und großartige Künstler haben sie hervorgebracht, für Demokratie und kreative Freiheit steht das Land. Gleichzeitig spaltet Rassismus die amerikanische Gesellschaft tief. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist riesig. Im Zweiten Weltkrieg haben amerikanische Soldaten in Europa westliche Werte verteidigt, im Vietnamkrieg haben sie diese verraten. Als globale Ordnungsmacht sind die USA häufig zu Recht kritisiert worden. Gleichzeitig lässt sich in Syrien beobachten, welche Folgen es hat, wenn sich diese Ordnungsmacht aus einer instabilen Weltregion zurückzieht. Einerseits eskalierte dort der Bürgerkrieg, andererseits löste dieser 2015 eine Flüchtlingskrise aus, die Europa an den Rand der Überforderung gebracht und in ei

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.