Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2021
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Religion & Kirchen

Kolumne von Anne Lemhöfer
Piks ins Glück

A-ha, Roxette, Bryan Adams: Konzertbesuche in der Festhalle in Frankfurt sind wichtige, ja lebensverändernde biographische Bezugspunkte unserer Kolumnistin Anne Lemhöfer. Jetzt ist sie in der Festhalle geimpft worden. Und hat ähnliche Hochgefühle erlebt wie damals.
vom 20.05.2021
Artikel vorlesen lassen
Vielleicht verändert der Piks ihr Leben nicht weniger, als damals das erste Konzert. (Illustration: istockphot/canbedone)
Vielleicht verändert der Piks ihr Leben nicht weniger, als damals das erste Konzert. (Illustration: istockphot/canbedone)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Meine Freundin Jule war die Erste. Sie arbeitet in einem Pflegeheim und ist seit Anfang des Jahres geimpft. Zweifach. Seitdem schwebt sie quasi als Superheldin der Pandemie durchs reglementierte Leben, gerade hat sie ihren Urlaub gebucht. In Mecklenburg-Vorpommern. Ich bin sehr neidisch. Aber es kommt ja neuerdings Bewegung in die Sache. Impftermine in der dritten, sehr großzügig ausgelegten Prioritätsgruppe sind inzwischen etwa so leicht zu bekommen wie Fachpublikumskarten für die Buchmesse – Journalisten oder Buchhändlerinnen im weiteren Bekanntenkreis reichen dafür in der Regel aus. Also, für die Bücher. Gute Kontakte zum Hausarzt waren aber auch noch nie verkehrt. Egal, wie der Weg zum Piks erfolgt, jeder und jede Geimpfte zählt, Neid und Nickeligkeiten sind fehl am Platz. Den letzten gemeinsamen Schritt schaffen wi

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00