Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2012
Jesu Geburt: Die Würde der Ohnmächtigen
Der Inhalt:

Geht heute die Welt unter?

von Thomas Seiterich vom 21.12.2012
Wenn Sie diesen Artikel lesen, ist mit der Erde alles soweit in schönster physikalischer Ordnung. Eigentlich sollte genau am 21. Dezember die Welt untergehen. Das jedenfalls machen uns seit Langem Endzeitpropheten weis. Der Grund: Der Maya-Kalender endet heute. Doch die Maya erheben Einspruch gegen den esoterischen Missbrauch, der mit ihrem Schöpfungsmythos getrieben wird
Mexiko, Halbinsel Yucatán: Sonnenuntergang über der Maya-Pyramide Oxikintok (Foto: pa/TipsImages / Angelo Cavalli)
Mexiko, Halbinsel Yucatán: Sonnenuntergang über der Maya-Pyramide Oxikintok (Foto: pa/TipsImages / Angelo Cavalli)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Tage, Stunden, Minuten, Sekunden. Seit Wochen laufen im Internet die automatischen Zähler. Stakkato. Der »Maya-Kalender«, so tönt es aus weit über hunderttausend Foren in Google.de, wisse, dass unsere Welt genau am 21. Dezember untergehe. Spät, aber noch rechtzeitig, melden sich nun aus Guatemala die Maya selbst zu Wort. Der Nationale Rat für Bildung der Maya in Guatemala (Consejo Nacional de Educación Maya/CNE-M) kritisiert scharf die Gier, mit der westliche Esoterik-Unternehmen und Unterhaltungsmedien die uralte »Kosmovision«, also die Weltvorstellung der Indigenas, ausbeuten in der Absicht, damit Geschäfte zu machen. Fünfzehn Vereinigungen gehören dem Rat an. Nach Jahrzehnten eines brutalen Ausrottungskrieges gegen die Indigenas erkennt die heutige Regierung

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.