Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2021
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Religion & Kirchen

Nachhaltigkeit
»Wir müssen verzichten«

Hermann Klepper hat die Initiative Wachstumswende Wendland gegründet. Er wirbt für eine nachhaltige Lebensweise und ist überzeugt: Menschliche Begegnungen in der Natur verändern das Bewusstsein. Sich zu beschränken tut dem pensionierten Lehrer gut.
von Andreas Schindel vom 25.06.2021
Artikel vorlesen lassen
Bewusstsein verändern: Gemeinsame Aktivitäten in der Natur helfen dabei (Foto: Privat)
Bewusstsein verändern: Gemeinsame Aktivitäten in der Natur helfen dabei (Foto: Privat)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Eine gemeinsame Wanderung und danach mit den anderen am Feuer noch Tee trinken – das ist einer dieser Momente, in denen ich mich frage: »Brauchen wir wirklich so viel mehr?« Wir müssen lernen zu verzichten. Verzicht ist für mich ein positiv besetztes Wort. Darin liegt eine neue Lebensqualität. Diese Einsicht hat mich vor gut zehn Jahren dazu geführt, zusammen mit anderen die Initiative Wachstumswende Wendland zu gründen. Wir halten jeden Monat eine Klimawache ab, organisieren Wanderungen, Fahrradtouren und Tauschmärkte. Bei unserer Arbeit geht es nicht nur um Argumente. Es sind vor allem menschliche Begegnungen in der Natur, die das Bewusstsein verändern.

Ich lebe in einem alten Lehmhaus im Dorf Banzau im dünn besiedelten Landkreis Lüchow-Dannenberg. Um mich h

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00