Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 4/2022
Ein Land als Geisel
Wie die Ukraine im neuen Ost-West-Konflikt zerrieben wird
Der Inhalt:

Corona
»Samstags über das Virus reden«

von Constanze Bandowski vom 03.03.2022
Michael Jordan, Pastor in Eckernförde, tauscht sich mit Kritikern der Corona-Maßnahmen aus. Gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern hört er zu. Er ist überzeugt: das gehört zur Kernaufgabe der Kirche.
Über Corona reden und auch zuhören: Die Gruppe um Pastor Jordan vor der St. Nicolai-Kirche (Foto: Privat)
Über Corona reden und auch zuhören: Die Gruppe um Pastor Jordan vor der St. Nicolai-Kirche (Foto: Privat)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Mit einer Frau, die gegen die Corona-Impfung ist, habe ich über eine Stunde lang gesprochen. Am Samstag an einem Bistrotisch auf unserem Kirchplatz. Dabei habe ich etwas über ihre Motivation gelernt, bei den Corona-Spaziergängen mitzugehen. Und die Dame stellte erstaunt fest: »Sie sind ja gar nicht ideologisch!« Solche offenen und respektvollen Gespräche sehe ich im Sinne der Kommunikation des Evangeliums als Kernaufgabe der Kirche. Deshalb bin ich Pastor geworden.

Die Aktion »Corona: Einander zuhören – miteinander reden« startete Ende Januar. An vier Samstagen bieten wir zu den Marktzeiten zwischen zehn und zwölf Uhr auf unserem Kirchplatz Gespräche an. Getragen wird die Aktion von einer Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger, Hausärzten, einem Immunologen, der Koordinatorin eines Fa

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.