Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2021
Der Inhalt:

Demokratie
Neue Politikerinnen braucht das Land

von Ulrike Scheffer vom 31.08.2021
Mehr Vielfalt im Parlament: Die Initiative »Brand New Bundestag« unterstützt ungewöhnliche Kandidatinnen und Kandidaten. Die parteilose Ingenieurin Franka Kretschmer ist eine von ihnen.
Optimistisch: Franka Kretschmer sucht Verbündete und will in den Bundestag (Foto: Franka.Jetzt / Franka Kretschmer)
Optimistisch: Franka Kretschmer sucht Verbündete und will in den Bundestag (Foto: Franka.Jetzt / Franka Kretschmer)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Kleine Schritte sind Franka Kretschmers Sache nicht. Die Magdeburgerin will im September in den Bundestag einziehen – und dort gleich eine inoffizielle Fraktion für das Klima organisieren. »Wir haben noch zehn Jahre, um in der Klimapolitik das Ruder herumzureißen«, sagt die Vierzigjährige. Da müsse man Parteigrenzen ignorieren. Franka Kretschmer, promovierte Ingenieurin für Umwelt- und Energietechnik, gehört keiner Partei an, engagiert sich aber ehrenamtlich in sozialen Initiativen und der Klimaschutzbewegung. Sie setzt sich zudem für mehr Bürgerbeteiligung bei politischen Entscheidungen ein. Sie hat Erfahrung darin, Menschen zusammenzubringen, sie zu vernetzen. Das möchte sie auch im Bundestag tun. »Es gibt in vielen Fraktionen Abgeordnete, die frustriert sind, weil in der Klimapolitik nichts passiert. Mit ihnen möchte

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.