Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2017
Wem gehört die Welt?
Einblicke in die Machtverhältnisse des globalen Kapitalismus
Der Inhalt:

Muslime: Mehr Distanz zu Terror?

Es gibt muslimische Mahnwachen, Demonstrationen für den Frieden und Stellungnahmen von Islamverbänden gegen Gewalt. Dennoch wird nach jedem islamistischen Anschlag gefordert, deutsche Muslime müssten sich stärker vom Terror distanzieren. Zwei Musliminnen fragen sich: Ist das nötig? Die eine sagt: Ja! Die andere: Nein! Und Ihre Meinung?
Müssen sich Muslime immer neu von islamistischen Terroranschlägen weltweit distanzieren? »Ja!«, sagt Sineb El Marar (links). »Nein, das wäre falsch!«, findet dagegen Canan Topcu (rechts). (Fotos: privat; pa/Schindler)
Müssen sich Muslime immer neu von islamistischen Terroranschlägen weltweit distanzieren? »Ja!«, sagt Sineb El Marar (links). »Nein, das wäre falsch!«, findet dagegen Canan Topcu (rechts). (Fotos: privat; pa/Schindler)

Sineb El Masrar: »Ja! Wir müssen mehr Haltung zeigen«

»Es geht darum, Haltung zu zeigen für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Toleranz und Vielfalt. Auch in Form von Demonstrationen. Wie das aussieht, können Muslime selbst entscheiden – der Demonstrationskreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. All diese Werte, von denen wir Muslime hierzulande ja ebenfalls profitieren, sind hart erkämpft worden und kein Selbstläufer. Wir stehen als Bürgerinnen und Bürger daher auch in der Pflicht, dies mit zu bewahren. Ob wir darauf nun Lust haben oder nicht.

Eine Distanzierung ist keine Stigmatisierung, sondern ein selbstbewusster Akt der

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.