Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2021
Vergeben und vergessen
Was billige Gnade von echtem Verzeihen unterscheidet
Der Inhalt:

Gottesfragen
»Vielleicht ist irgendwo Tag«

vom 24.10.2021
In unserer Reihe »Gottesfragen« beantwortet der Theologe Joachim Negel die Fragen unserer Leserinnen und Leser. In dieser Folge geht es um den Willen des Allmächtigen
Am Grab eines lieben Menschen: Was bleibt? ....(Foto: Getty Images/Matic Grmek)
Am Grab eines lieben Menschen: Was bleibt? ....(Foto: Getty Images/Matic Grmek)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bist du? Und wenn du bist, hast du es gewollt? Göttlich, herrlich – liebend gewollt? Right or wrong – so? Es ist sinnlos, dich etwas zu fragen. Und doch frage ich: Was hast du im Sinn mit ihr, mit mir, mit uns allen samt allen Geschöpfen, den macht- und wehrlosen, fressend gefressenen, grässlich verreckenden, allen zusammen – zum Weinen! Was willst du? Daß ich bitte: »Dein Wille geschehe!«, den du ohnehin tust, gebeten oder ungebeten, wozu dich bitten?

Was Fridolin Stier (1902-1981), Bibelgelehrter und Dichter, gut drei Monate nach dem Unfalltod seiner Tochter Sybille seinem Tagebuch anvertraut, ist eine erschütternde Anklage Gottes. Die junge Frau war 25 Jahre alt geworden, an einem herrlichen Septembermorgen im Auto aus der Kurve getragen und an einem Baum zerschellt. Unter dem Titel »

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.