Zur mobilen Webseite zurückkehren

Publik-Forum-Petition auf dem Weg in den Vatikan

von Thomas Seiterich vom 27.09.2018
Genau 22.046 Gläubige haben die von Publik-Forum gestartete Petition an Papst Franziskus »Keine Ausgrenzung am Tisch des Herrn« unterschrieben. Sie fordern deutliche Schritte für ein gemeinsames Abendmahl, darunter auch die Zulassung von evangelischen Ehepartnern zur katholischen Kommunion. Die Unterschriften wurden jetzt an den Sekretär der deutschen Bischofskonferenz, Pater Hans Langendörfer SJ, in Fulda übergeben. Er wird sie mit nach Rom nehmen
Ein starkes Signal der Gläubigen an den Vatikan: Michael Schrom (links), bei Publik-Forum Ressortleiter Theologie und Kirchen, sowie Redakteur Thomas Seiterich (rechts) übergeben in Fulda genau 22.046 Unterschriften von Unterzeichnern der Papst-Petition »Keine Ausgrenzung am Tisch des Herrn!« an Hans Langendörfer, den Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz (Foto: KNA)
Ein starkes Signal der Gläubigen an den Vatikan: Michael Schrom (links), bei Publik-Forum Ressortleiter Theologie und Kirchen, sowie Redakteur Thomas Seiterich (rechts) übergeben in Fulda genau 22.046 Unterschriften von Unterzeichnern der Papst-Petition »Keine Ausgrenzung am Tisch des Herrn!« an Hans Langendörfer, den Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz (Foto: KNA)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Am Anfang war der Zorn. Als sich im vergangenen Juni die Glaubenskongregation im Vatikan gegen eine Zulassung von evangelischen Partnerinnen und Partnern aus konfessionsverbindenden Ehen zur Kommunion aussprach, war der Ärger im Land der Reformation groß. Der Vatikan widersprach damit einer mehrheitlich getroffenen Entscheidung der deutschen Bischöfe, die in einer Handreichung festgehalten ist. Stattdessen hielt er an der »Ausgrenzung am Tisch des Herrn« fest, so das Signal, das von dieser Entscheidung ausging. Die Protestanten laden seit Langem katholische Christen zum Abendmahl ein, umgekehrt ist das hingegen nicht der Fall. Die Entscheidung der Glaubensbehörde unter dem spanischen Jesuiten Luis Ladaria, nach vorangegangener Intervention einer kleinen Gruppe deutscher Bischöfe, stieß viele vor den Kopf.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.