Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Papst-Petition: Endspurt beim Zeichnen

von Michael Schrom 21.09.2018
„Keine Ausgrenzung am Tisch des Herrn“ – unter diesem Leitwort hat Publik-Forum am 22. Juni eine Petition an Papst Franziskus gestartet, fast 22.000 engagierte Christen haben sie bisher unterstützt. In dem innerkatholischen Streit, ob evangelische Ehepartner zur katholischen Kommunion gehen dürfen, machen wir uns für eine wegweisende ökumenische Lösung stark. Geben Sie der Petition Ihre Stimme! In der kommenden Woche werden wir die Unterschriften übergeben
Geben Sie Ihre Stimme für die Ökumene: Bis kommenden Dienstag Mittag können Sie die Petition noch unterschreiben (Foto: pa/Stefano Spaziani)
Geben Sie Ihre Stimme für die Ökumene: Bis kommenden Dienstag Mittag können Sie die Petition noch unterschreiben (Foto: pa/Stefano Spaziani)

Unter den Unterzeichnern der Petition sind namhafte Theologinnen und Theologen sowie Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben. Das ist ein starkes ökumenisches Signal in kirchenpolitisch krisenhaften Zeiten. Auf der Herbstvollversammlung der deutschen Bischöfe in Fulda, die am kommenden Montag beginnt, werden wir die Petition auf der Pressekonferenz der Kirchenvolksbewegung Wir sind Kirche noch einmal prominent der Öffentlichkeit vorstellen, bevor wir die Unterschriften dann am kommenden Mittwoch übergeben werden.

Daher besteht bis Dienstag, 25. September, zwölf Uhr, die letzte Möglichkeit zur Unterschrift. Wir bitten Sie: Fragen Sie in Ihrer Gemeinde, in Ihrem Freundeskreis, unter Ihren Bekannten, ob sich noch Unterstützerinnen und Unterstützer für dieses Anliegen finden. Wenn wir 25.000 Unterschriften erreichen, wäre dies nicht nur ein riesiger Erfolg für unsere Aktion. Es wäre auch ein lauter und vernehmbarer Ruf des Volkes Gottes, ein Zeichen der Lebendigkeit, das nicht so leicht ignoriert werden kann – gerade in einer Zeit, in der wir über eine Form des Kirche-Seins nachdenken müssen.

Anzeige

Wolfgang Thierse: Demokratie braucht Mut

Demokratische Geschichte wird von uns allen gemacht. Erzählen wir uns also unsere Geschichten, aus denen wir lernen, dass es um etwas ... /mehr

Die jetzige Lösung, wonach jeder Bischof entscheiden kann, wie er diese Frage handhabt, ist nur ein Provisorium. Wir wissen, dass der Vatikan die Frage grundsätzlich aufgreifen will – und dass noch keine Entscheidung gefallen ist. In dieser Situation ist unsere Petition umso wichtiger. Wir danken allen, die sich auf verschiedene Weise für dieses wichtige theologische Anliegen einsetzen, auch wenn es nur ein Schritt auf einem langen Weg ist. Aber wir sind überzeugt: Jede Stimme zählt.

Hier können Sie die Petition unterzeichnen: Keine Ausgrenzung am Tisch des Herrn!

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@publik-forum.de.

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.