Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2013
Schutzschirm der Seele
Was uns die Kraft gibt, immer wieder aufzustehen
Der Inhalt:
Artikel vorlesen lassen

Der Spezialist für das Fremde

von Thomas Seiterich vom 13.09.2013
Pietro Parolin, der neue Kardinalstaatssekretär, war häufig auf heiklen Posten. Er tickt wie Papst Franziskus. Nur viel leiser
Pietro Parolin, der neue Kardinalstaatssekretär, war häufig auf heiklen Posten. Er tickt wie Papst Franziskus. Nur viel leiser. (Foto: Reuters)
Pietro Parolin, der neue Kardinalstaatssekretär, war häufig auf heiklen Posten. Er tickt wie Papst Franziskus. Nur viel leiser. (Foto: Reuters)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Pietro Parolin, die künftige Nummer zwei in der Leitung der römisch-katholischen Kirche, hat einen langen Aufstiegsweg hinter sich: vom kleinen Eisenwarenladen seines Vaters im nordostitalienischen Dorf Schiavon an die Spitze des Staatssekretariates im Vatikan. Die Mutter war Grundschullehrerin. Drei Kinder hat die Familie. Es sind kleine Leute in der überschaubaren Welt des Veneto, einer ebenso arbeitsamen wie traditionell sozialkatholischen Provinz.

Heute, fünf Jahrzehnte später, gilt die Region als eine der reichsten im krisengeschüttelten Italien. Pietro Parolin erhält als Oberschüler und Student finanzielle Förderung durch die katholische Kirche. Ein paar Jahre später leitet er selbst das Werk Villa Nazareth, das in der Nachkriegszeit von Kardinal Domenico Tar

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.