Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2011
Das Rätsel des Bösen
Der Inhalt:

Demonstrieren für eine andere Diakonie

Der Protest gegen das Arbeitsrecht und die fehlende Mitsprache in dem Wohlfahrtsverband wächst. Nun soll die EKD-Synode entscheiden
Der Wunsch nach Veränderung liegt in der Luft: Diakonie-Beschäftigte fordern ein Streik- und Tarifrecht, der sogenannte dritte Weg hat sich aus ihrer Sicht überholt (Foto: epd/Zöllner)
Der Wunsch nach Veränderung liegt in der Luft: Diakonie-Beschäftigte fordern ein Streik- und Tarifrecht, der sogenannte dritte Weg hat sich aus ihrer Sicht überholt (Foto: epd/Zöllner)

»Da kommst du dir ganz schön ohnmächtig vor«, sagt Manfred Quentel. Der 52-Jährige im roten T-Shirt hat sich dennoch kampfeslustig nach vorn gebeugt. Seit zehn Jahren hat der Thüringer in einer von insgesamt bundesweit 31 Arbeitsrechtlichen Kommissionen gesessen, die statt der Gewerkschaften die Interessen zwischen Diakoniemitarbeitern und ihren Arbeitgebern aushandeln sollen. »Ich hatte das Vergnügen, meinem Geschäftsführer gegenüberzusitzen«, sagt der Heilerziehungspfleger, der in der Behindertenhilfe im Diako Diakonie-Verbund Eisenach arbeitet und zu einem Treffen der Diakoniemitarbeiter nach Leipzig gefahren ist.

»Wir sind nur Bittsteller«

Rund 120 Mitarbe

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.