Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2018
Gott wird Wort
In der modernen Welt vom Unsagbaren reden
Der Inhalt:

Hürdenlauf für psychisch Kranke

Ein Gesetz droht Therapien zu erschweren. Das ist unverantwortlich

Es gibt Worte, die sollte man sparsam verwenden. Katastrophe ist so ein Wort: Es bedeutet »schweres Unglück« oder »Ereignis mit verheerenden Folgen«. Wenn der jüngste Einfall von Gesundheitsminister Jens Spahn wie vorgeschlagen realisiert würde, hätte das tatsächlich verheerende Folgen: Obwohl die Suche nach Psychotherapieplätzen schon jetzt mühsam und langwierig ist, sollen psychisch Kranke in Zukunft erst ein Gutachten von einem Experten einholen, der einschätzt, ob und wie dringend sie eine Therapie brauchen. Diese Idee wurde kurzfristig in den Kabinettsentwurf für das neue »Terminservice- und Versorgungsgesetz« hineingeschrieben.

Zu Rec

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.