Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2018
Hitze-Schock
Wie Landwirte und Verbraucher jetzt umsteuern müssen
Der Inhalt:

Anders leben: »So nah bei den Tieren«

Der Beruf gilt als romantisch. Ist er aber nicht. Dennoch können Viola und René Jeronimus sich kein anderes Leben vorstellen. Ein Besuch bei einer Schäferfamilie in Brandenburg

Über den holprigen Wiesenweg geht es im kleinen blauen Transporter hinaus auf die Weide. Vorbei an Wiesensalbei, Kornblumen und Heidekraut. Viola Jeronimus springt blitzschnell aus dem Auto, blinzelt in die Sonne und pfeift drei Mal laut. Fünf Pyrenäenhunde mit zottigem Fell stürmen mit Gebell herbei und stürzen sich auf die mit Futter gefüllten Näpfe. »Warten Sie, ich muss den Strom ausmachen«, sagt die Schäferin und beugt sich über den flachen Drahtzaun. »Der ist ein Schutz gegen die Wölfe. Die vierbeinigen, aber auch die zweibeinigen. Immer wieder werden hier Tiere geklaut.« Erst ein paar hundert Meter weiter stehen sie dann dicht an dicht: Gut achthundert Schafe und ei

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.