Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2020
Mission impossible
Kolonialismus und Rassismus in christlichem Gewand
Der Inhalt:

Waldschützer contra Klimaretter

von Julia Lauer vom 15.06.2020
Der Ausbau der Windenergie schwächelt. Verhindern ausgerechnet Naturschützer die Rettung des Klimas? Spurensuche in Kronau, wo zehn Windräder im Wald gebaut werden sollen. Eine Bürgerinitiative protestiert dagegen
Windpark im Wald: Entlang der Autobahn A5 in Höhe von Kronau sollen zehn Windräder gebaut werden (Foto: PA/DPA/Rene Priebe)
Windpark im Wald: Entlang der Autobahn A5 in Höhe von Kronau sollen zehn Windräder gebaut werden (Foto: PA/DPA/Rene Priebe)

Um Haus und Garten von Uwe Pfeifer ist ein hoher Zaun gezogen, daran hängt ein grünes Banner: »Keine Windkraftanlagen im Lußhardtwald«. Pfeifer wohnt in Kronau. Der Ort zwischen Karlsruhe und Heidelberg hat knapp 6000 Einwohner und ein paar Sehenswürdigkeiten: Fachwerkhäuser, Steinkreuze und Kriegerdenkmäler. Bald könnten auch einige Windräder zu der Gemeinde gehören. Uwe Pfeifer ist Volkswirt im Vorruhestand und kämpft gegen die Windräder.

Der Großteil der Bevölkerung befürwortet die Energiewende. 89 Prozent der Menschen in Deutschland bewerten ihren Ausbau positiv, ermittelte das Meinungsforschungsinstitut YouGov 2019. Doch meist endet der Zuspruch, sobald das Windrad vor der eigenen Haustür gebaut werden soll. Dann formiert sich Widerstand, so wie in Kronau.

Pfeifer ist stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Für ihn, einen Parteilosen, war der Eintritt in die Bürgerinitiative Gegenwind Lußhardt eine Premiere. Gegen Windenergie im Allgemeinen habe er nichts, beteuert er. »Aber hier weht kaum Wind.« Das gehe aus dem Windatlas hervor, den das Land herausgibt. »Der Eingriff steht nicht im Verhältnis dazu, was die Anlagen bringen«, sagt er. Die Bürgerinitiative hat rund 260 Mitglieder, die aus vier benachbarten Kommunen stammen. Sie haben Flyer gedruckt, Informationsveranstaltungen und einen Protestmarsch organisiert.

Wald vor Eingriff schützen

Der Volkswirt befürchtet, dass die Windräder negative Folgen für Anwohner und Tiere, für das Grundwasser und den Wald haben. Pfeifer – Brille, Sportschuhe, kariertes Hemd – ist kein Radikaler, kein Wutbürger, kein Klimaleugner. Was ist er dann?

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen