Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2022
50 Jahre Publik-Forum
Respektvoll streiten. Jetzt erst recht
Der Inhalt:

Kakaoanbau in Westafrika
Unfairer Handel

von Caspar Dohmen vom 02.02.2022
Mit Rohstoffen alleine entkommen Entwicklungsländer kaum der Armut, doch der Großteil der Wertschöpfung findet weiterhin in Industrieländern statt. Das zeigt das Beispiel Kakao aus Westafrika.
Rohstoff als Fluch und Segen:Die Elfenbeinküste ist Weltmarktführer in der Kakaoproduktion (Foto: PA/Reuters(Luc Gnago)
Rohstoff als Fluch und Segen:Die Elfenbeinküste ist Weltmarktführer in der Kakaoproduktion (Foto: PA/Reuters(Luc Gnago)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Im Hinterland der westafrikanischen Elfenbeinküste, im Dorf Kofesso Bioula Bougon versammeln sich rund 200 Frauen, Männer und Kinder unter zwei ausgeblichenen Planen, um den Rohbau einer Krankenstation zu feiern. Sie klagen über den niedrigen Kakaopreis. Aber wer hat die Macht, höhere Preise durchzusetzen? »Die Regierung muss das tun«, sagt der Bauer Tayama Bekoua. Ein europäischer Autohersteller würde seine Autos doch auch nicht unter Wert, sogar unter seinen Kosten verkaufen, so wie sie hier häufig ihren Kakao.

Doch die Sache ist kompliziert. Sicher beeinflussen einige Staaten die Rohstoffpreise enorm, allen voran die erdölproduzierenden Staaten mit ihrem OPEC-Kartell. Andere Länder profitierten von Phasen hoher Rohstoffpreise – etwa Lateinamerika in den 2000er-Jahren. Aber vielerorts holen Ar

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.